Erneut erfolglose Suche nach Rentner am Großensee

Stand: 09.07.2021 13:24 Uhr

Große Suchaktion am Großensee bei Trittau: Ein etwa 80 Jahre alter Mann gilt als vermisst. Am Gewässer wurden zuvor Kleidungsstücke gefunden.

Die Sachen lagen nach Angaben der Polizei am Ufer des Sees. Auch das Auto des älteren Mannes stand dort. Zwei Tage lang suchten Helfer von Polizei und Feuerwehr nach dem Mann. Taucher waren sowohl am Donnerstag als auch am Freitag im Einsatz. Auch ein Spürhund wurde eingesetzt. Die Suche blieb erfolglos und wurde am Mittag abgebrochen.

Ein Feuerwehrmann aus Trittau sagte, dass der Rentner auch mit mehreren Drohnen und Booten nicht gefunden werden konnte. Eine weitere Suchaktion soll es nicht geben. Die Polizei schließt ein Unglück nicht aus.

Weitere Informationen
Mehrere Menschen und ein Hubschrauber suchen eine Person in der Ostsee. © NonstopNews

Gleitschirmflieger abgestürzt? Große Suche in der Ostsee

Rund 100 Rettungskräfte haben am Abend in Scharbeutz nach einem Paraglider gesucht. Augenzeugen hatten zuvor einen Absturz beobachtet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.07.2021 | 14:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der alte Panzer im Seitenprofil © NDR Foto: Simon Kremer

Prozess um Panzer im Keller: Bewährungsstrafe für Heikendorfer

Bei ihm hatten Ermittler Kriegswaffen sichergestellt. Er wurde zu 14 Monaten auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt und muss den Panzer verkaufen. mehr

Videos