Stand: 27.11.2019 09:38 Uhr

Ellerhoop: Behörde verbietet Trinkwasser-Nutzung

Nicht kochen, trinken oder damit Essen zubereiten: Weil in Ellerhoop im Kreis Pinneberg der Manganwert im Leitungswasser zu hoch ist, hat das Gesundheitsamt des Kreises verboten, das Wasser für Lebensmittelzwecke zu nutzen. Der Eisen- und Mangangehalt sei gestiegen, weil durch Reparatur-Arbeiten am Versorgungsnetz die Aufbereitung nicht mehr richtig funktioniert, so der Wasserversorger, die Wasser-Genossenschaft Ellerhoop. Sie weist auf ihrer Website auch darauf hin, dass es beim Wäschewaschen zu einer Gelbfärbung der Weißwäsche kommen könne. Statt Leitungswasser müssen die Menschen in Ellerhoop nach Angaben eines Kreissprechers im Moment auf gekauftes Wasser aus dem Supermarkt zurückgreifen. Wie lange noch, ist im Moment unklar.

Zuvor Probleme mit Bakterien

Probleme mit der Wasserqualität gibt es in der Gemeinde schon seit September. Zunächst waren coliforme Bakterien gefunden worden. Deshalb mussten die Menschen in Ellerhoop das Wasser seitdem abkochen. Die Wasser-Genossenschaft versorgt nach eigenen Angaben 250 Anschlüsse.

Weitere Informationen
Der Boden am trockengefallenen Würmsee. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschule

Alarmierend: Grundwasser im Norden vielerorts auf Tiefstand

In vielen Gebieten Norddeutschlands ist das Grundwasser auf einem historischen Tiefstand. Nun beginnt ein Verteilungskampf um die Ressource Wasser. mehr

Frau trinkt Leitungswasser aus einem Glas. © Sandor Jackal/fotolia Foto: Sandor Jackal

Wie viel Wasser braucht der Mensch?

Wasser ist für den Körper lebensnotwendig - ohne Wasser kann der Mensch nur wenige Tage überleben. Zu viel Flüssigkeit sollte es aber auch nicht sein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.11.2019 | 09:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Hochspannungsmast wird per Helikopter abgebaut © SH Netz AG

Schlei: Hubschrauber transportiert Strommasten ab

Eine 60.000-Volt-Oberleitung hat ausgedient. Sie wird nun mitsamt Strommasten auf spektakuläre Weise zurückgebaut. mehr

Visualisierung des Coronavirus. © NDR Foto: NDR

Corona: 111 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 5.988 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Zwei Polizisten stehen hinter Absperrband, das eine Auffahrt eines ländlichen Hofs abgrenzt © Westküsten-News Foto: Karsten Schröder

Mordprozess Dammfleth: Auch Tochter des Opfers vor Gericht

Ein Mann wurde heimtückisch umgebracht. Die Staatsanwaltschaft wirft der 17-jährigen Tochter des Opfers vor, an dem Mord beteiligt gewesen zu sein. mehr

Blick auf das Kieler Landeshaus. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

FDP will Beherbergungsverbot kippen - CDU und Grüne zögern

SH ist eines der wenigen Bundesländer, die noch an dem umstrittenen Verbot festhalten. Wie lange noch? mehr

Videos