Stand: 11.07.2018 09:04 Uhr

Eine Mauer für den Nachbarschafts-Frieden?

Eigentlich wollen alle Parteien nur gut miteinander auskommen. Doch damit das klappt, muss sich am Südstadtpark Bad Segeberg etwas ändern. 2016 wurde der Park im Rahmen der Städtebauförderung "Soziale Stadt" umgestaltet. Ein Park für alle Generationen sollte entstehen. Ein Highlight ist das Multifunktionsspielfeld. Das hatten sich viele Bad Segeberger gewünscht, sagt Stadtplanerin Ute Heldt Leal im Interview mit NDR 1 Welle Nord. Fußball, Basketball oder andere Sportarten ausüben, das ist hier jetzt alles möglich. "Der Platz wird total angenommen. Viele Nutzer sind sehr, sehr glücklich darüber", weiß Heldt Leal. Die Popularität der Anlage ist jedoch zum Problem geworden - für die Anwohner.

Ein Basketball fliegt durch einen Korb. © imago Fotograf: Westend61

Bad Segeberg: Lärmbelastung durch Sportplatz?

NDR 1 Welle Nord - Der Nachmittag -

Der Sportplatz im Südstadtpark Bad Segeberg sorgt für Unmut. Der Grund: Es ist dort zu laut, finden die Anwohner. Pascal Hillgruber spricht mit Peter Doroszenko über einen Lösungsvorschlag.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Anwohner: "Konnten kein Fenster öffnen"

Bälle, die vom Boden abprallen oder gegen die Metallteile am Tor knallen, laute Rufe zur Spielverständigung: Den Anwohnern ist es seit der Umgestaltung zu laut geworden. "Wir waren nicht in der Lage, irgendein Fenster zu öffnen", erzählt Anwohner Peter Doroszenko. "Und das geht morgens schon los. Ab 22 Uhr wird es etwas weniger", ergänzt er. Ein von der Stadt bestellter Gutachter hat festgestellt, dass tatsächlich eine Lärmbelastung vorliegt. Demnach liegen die Schallwellen bei bis zu 58 Dezibel in den direkt angrenzenden Gärten.

Lärmschutzwand als friedliche Lösung?

Dass es derzeit aber keinen anderen Anlaufpunkt für die Kinder und Jugendlichen gibt, dafür haben die Anwohner Verständnis. Doroszenko sieht jeden Tag, wie mehrere Generationen den Platz gemeinsam nutzen. "Dass ein Ball dabei die wichtigste Rolle spielt, finde ich toll", erklärt er. Ebenso, dass Tore laut gefeiert werden, das gehöre eben dazu.

Die Anwohner treten auch gar nicht für die Schließung der Anlage oder eine Einschränkung der Nutzungszeiten ein. Ihr Lösungsvorschlag: Eine vier Meter hohe Lärmschutzwand. Doch ob die Stadt Bad Segeberg die Lärmschutzwand bezahlt, entscheidet sich frühestens nach den Sommerferien.

Weitere Informationen
7 Bilder
NDR 1 Welle Nord

Rauschen bis Schuss - Lautstärken im Vergleich

10.07.2018 16:20 Uhr
NDR 1 Welle Nord

Wie laut ist es eigentlich im Büro und warum erschrecke ich mich, wenn jemand hupt? Wir haben einige Alltagsgeräusche für Sie zusammengefasst. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Der Nachmittag | 10.07.2018 | 16:20 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:36
Schleswig-Holstein Magazin

Merkel besucht Milchhof von Ursula Trede

19.07.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:47
Schleswig-Holstein Magazin

Merkels Versprechen in der Wahlarena 2017

19.07.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:50
Schleswig-Holstein Magazin

Azubis übernehmen Sparkassen-Filiale - auf Zeit

19.07.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin