Ein Stück Schleswig-Holstein in San Diego

Stand: 22.02.2021 11:42 Uhr

Lore Wallroth lebt seit 25 Jahren in San Diego, USA. Um trotzdem nicht zu verpassen, was in ihrer alten Heimat passiert, schaut sie jeden Tag das Schleswig-Holstein Magazin.

von Inga Martens

Von ihrem Balkon aus kann Lore Wallroth die Skyline von San Diego und den Pazifik sehen. Auch jetzt im Winter ist es dort milde 18 Grad warm. Lore Wallroth liebt das warme Klima und die lockere amerikanische Art in ihrer Wahlheimat Kalifornien. 1995 ist sie von Lübeck dorthin gezogen. Ihrer alten Heimat Schleswig-Holstein ist die 76-Jährige jedoch immer eng verbunden. Jeden Morgen um 10:30 Uhr Ortszeit schaut sie über Internet das Schleswig-Holstein Magazin im Livestream. "So weiß ich immer, was in Schleswig-Holstein los ist", sagt Lore Wallroth. "Ich habe 17 Jahre lang in Lübeck gelebt, komme mehrmals im Jahr zu Besuch und habe noch viele Freunde dort. Deshalb interessiert mich, was zwischen Nord- und Ostsee passiert."

Das Schleswig-Holstein Magazin als ein Stück gemeinsamer Alltag

Ein weiterer Grund: Lores enger Freund Ulrich von Czapiewski sieht die Sendung gleichzeitig Zuhause in Bad Schwartau - über 9.000 Kilometer entfernt. Dabei telefonieren die beiden miteinander. "Wir unterhalten uns über das, was wir sehen und tauschen uns aus", sagt Lore Wallroth. "Wenn ich in Deutschland bin, schauen wir die Sendung gemeinsam im Fernsehen." Mittlerweile sehen die beiden seit etwa sieben Jahren zusammen das Schleswig-Holstein Magazin. "Mit der Zeit ist das zu einem Ritual geworden", sagt Ulrich von Czapiewski. "Es ist eine Möglichkeit, miteinander in Verbindung zu bleiben und ein Stück Alltag zu teilen."

Ein Lieblingsthema: Das Wetter

Die Bilder vom verschneiten Norddeutschland schaut sich Lore Wallroth gerne aus der Ferne an. "Das sieht ja ungemütlich aus! Viel zu kalt", sagt die 76-Jährige. "Hier in San Diego fange ich schon bei unter 20 Grad an zu frieren. Schnee und Eis mag ich nicht so. Ich finde es gut, wenn von morgens bis abends die Sonne scheint." Was das betrifft, hat sie sich die richtige Stadt zum Leben ausgesucht: San Diego hat rund 300 Sonnentage im Jahr. Ulrich von Czapiewski zieht hingegen ein kälteres Klima vor: "Ich mag es nicht, wenn der Himmel immer blau ist und mir die Sonne auf den Kopf knallt. Dann hab ich´s lieber mal grau und kalt." Als Wetterexperte Meeno Schrader am Ende der Sendung auftaucht, freut sich Lore Wallroth: "Ach der Meeno, der hat bei Weitem die schicksten Schuhe!" - "Ja, das stimmt", meint Ulrich von Czapiewski. "Der macht das auch besonders gut."

Wir helfen bei Empfangsstörung

Anfang dieses Jahres kann Lore Wallroth das Schleswig-Holstein Magazin plötzlich nicht mehr wie gewohnt über Internet im Livestream sehen. Auch Ulrich von Czapiewski, der ihren Internetzugang und alle Rechner im Haus in San Diego eingerichtet hat, kann aus der Ferne nicht helfen. "Ich habe mich total geärgert!", sagt Lore Wallroth. "Ulrich hat den Fernseher dann laut gestellt, damit ich übers Telefon zumindest den Ton hören kann, aber das ist natürlich nicht dasselbe." Kurzerhand ruft sie bei uns in der Redaktion in Kiel an und fragt, was sie tun soll.

Geoblocking umgehen

Es stellt sich heraus, dass im Ausland seit Kurzem nur noch der NDR Livestream für Niedersachsen zu sehen ist. Das hat finanzielle und lizenzrechtliche Gründe. Die drei anderen Livestreams für Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sind durch sogenanntes Geoblocking gesperrt, eine Technik zur regionalen Sperrung von Internetinhalten durch den Anbieter. Mit Hilfe eines VPN (Virtual Private Network) kann man das Geoblocking allerdings umgehen. Das ist immer dann unproblematisch, wenn es sich um Programme handelt, deren Inhalte weltweit genutzt werden können.

Damit Lore Wallroth das Schleswig-Holstein Magazin wieder wie gewohnt sehen kann, beauftragen wir einen Kameramann aus San Diego ihr zu helfen. Unsere Technik-Experten versorgen ihn mit allen Informationen, die er braucht, um mit ihrem Computer das VPN nutzen zu können. Bei der Gelegenheit filmt er sie zuhause für unseren Fernsehbeitrag. Und siehe da: Es funktioniert! Nach Wochen kann Lore Wallroth das Schleswig-Holstein Magazin in San Diego wieder live erleben. "Das ist so toll, dass es geklappt hat und ich die Sendung wieder zusammen mit Ulrich schauen kann!", freut sich Lore Wallroth. "Ein super Gefühl! Einfach over the moon!"

Wie Sie das Schleswig-Holstein Magazin empfangen können:

Alle Informationen zum Satellitenempfang der NDR-Programme finden Sie hier. Um unsere Sendung unterwegs auf dem Handy zu schauen, können Sie sich hier die NDR Schleswig-Holstein App herunterladen. Alle vergangenen Sendungen und Beiträge finden Sie auch in der Mediathek.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Magazin | 21.02.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Fisch im Aquarium.

Aquaristik-Boom durch Corona: Haustier Fisch ist auch gefragt

Als mit Corona der Haustier-Hype anfing, ging auch die Nachfrage bei Fischen hoch. Ein Hausbesuch bei Rüdiger Holstein, dem Herr über 120 Aquarien. mehr

Videos