Stand: 14.04.2020 12:10 Uhr  - Schleswig-Holstein Magazin

Drei Seeadler-Küken in Schleswig

Am Schleswiger Burgsee nahe dem Schloss Gottorf ist ordentlich Trubel: Gleich drei kleine Seeadler recken zurzeit ihre Schnäbel gen Himmel und warten auf Futter. Die Jungtiere sind gerade erst geschlüpft und werden jetzt über Wochen gefüttert. Die bevorzugte Nahrung: Fisch. Anfang Juli sollen die Vögel flügge sein und wie ihre Eltern Fische, Ratten und Mäuse jagen. Einige Ornithologen und Naturliebhaber sitzen mit gebührendem Abstand am See und beobachten den Seeadler-Nachwuchs mit leistungsstarken Teleobjektiven.

Jedes Jahr zwei neue Jungvögel in Schleswig

Das Revier am Burgsee besteht nach Angaben des Seeadlerschutzes Schlei seit 2013. Im Jahr 2015 gab es den ersten Bruterfolg. Seitdem flogen in jedem Jahr zwei Jungvögel aus. Auch im vergangenen Jahr freuten sich Ornithologen bereits über drei geschlüpfte Seeadler in Schleswig - ein Küken verendete aber.

Weitere Informationen

Milder Winter lockt Kranich, Storch und Co.

Zurückkehrende Kraniche, auf ihre Partner wartende Störche, balzende Seeadler: Der milde Winter sorgt in der Vogelwelt Mecklenburg-Vorpommerns für die ersten Frühlingsgefühle. mehr

Zurück in die Freiheit: Seeadler fliegt wieder

Ein Seeadler, der mit einer Bleivergiftung in der Nähe von Kiel gefunden wurde, ist wieder gesund. Der Vogel wurde am Dienstag ausgewildert. Vermutlich hatte er Reste von Munition gefressen. mehr

Seeadler: So viele flügge Junge wie nie zuvor

135 junge Seeadler sind in diesem Jahr in Schleswig-Holstein flügge geworden, meldet die Projektgruppe Seeadlerschutz. Das sei ein neuer Rekordwert. Insgesamt waren 118 Reviere im Land besetzt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 13.04.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:54
Schleswig-Holstein Magazin
02:18
Schleswig-Holstein Magazin

Erster Schultag: Stress im Schulbus?

Schleswig-Holstein Magazin
02:18
Schleswig-Holstein Magazin