Stand: 14.12.2018 18:25 Uhr

Die Störschleife kommt zurück nach Itzehoe

von Kathrin Völckers
Bild vergrößern
So könnte Itzehoe aussehen, wenn die Störschleife in Teilen wieder angelegt werden würde.

Mit Flaniermeilen am Wasser will Itzehoe seine sterbende Innenstadt attraktiver gestalten. Dazu soll die Stör teilweise wieder durch die Stadt fließen. Die Stadt will dafür am Lauf der alten Störschleife teilweise wieder Wasserläufe anlegen. Das hat die Ratsversammlung am Freitagabend beschlossen. Die Stadt rechnet mit Kosten von mehr als 18 Millionen Euro und will nun Mittel der Städtebauförderung beantragen.

Häuser bröckelten und schimmelten

Die Störschleife entstand vor mehr als 1.000 Jahren an. Mit einem Durchstich holten die Bewohner der Region damals den Fluss Stör ins Land. Die Störschleife bot auf einer Fläche von etwa zehn Hektar Schutz vor Angreifern. 1657 gab es in Itzehoe einen großen Brand. Anschließend wurde die Stadt notdüftig wieder aufgebaut, mit teilweise schlechter Bausubstanz. Deshalb bröckelten und schimmelten die Häuser in der Neustadt, dem Stadtteil innerhalb der Störschleife. Mit der Industriealisierung siedelten sich mehrere Zementfabriken in und um Itzehoe an. Der Schwerlastverkehr wühlte sich täglich durch die Neustadt, was den Gebäuden dort zusätzlich zusetzte. Um diesen Teil Itzehoes zu retten, greifen die Stadtväter schließlich durch. Sie lassen zwischen 1974 und 1975 die Störschleife zuschütten und sanieren die Neustadt.

Heutige Aufnahme der Störschleife in Itzehoe. © NDR Foto: Anne Passow Historische Aufnahme der Störschleife in Itzehoe. © Archiv Carsten Brecht Foto: Archiv Carsten Brecht

In den 1930er-Jahren machten Schiffe am Ladeplatz Bekstraße fest. Die Störschleife führt damals mitten durch Itzehoe. Heute ist hier ein Wasserlauf mit Weg angelegt.

Seit 2011 kämpft Verein für einen Wasserlauf

Nach 1975 wurden zwischen dem neuen Theater und der Salzstraße längliche Wasserteiche angelegt. Sie erinnerten die Itzehoer an ihre Störschleife. Viele trauerten ihr nach. Seit 2011 kämpft der Verein "Störauf" dafür, wieder einen Wasserlauf innerhalb der ehemaligen Störschleife und um das Theater herum anzulegen.

Weitere Informationen

Itzehoes Störschleife lässt die Bürger nicht los

20.05.2018 11:40 Uhr

Die Störschleife brachte Itzehoe Reichtum. Doch auch Hochwasser, Krankheiten und Ratten kamen. Dann wurde sie zugeschüttet. Bis heute lässt die Fluss-Schlinge die Bürger nicht los. Ein Foto-Vergleich. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.12.2018 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:15
Schleswig-Holstein Magazin

Tag der offenen Tür im Kieler Landtag

Schleswig-Holstein Magazin
03:18
Schleswig-Holstein Magazin
02:33
Schleswig-Holstein Magazin