Stand: 07.09.2020 13:00 Uhr

Die Priwall-Promenade: Travemündes neue Attraktion

Sie ist rund 600 Meter lang, führt in Lübeck-Travemünde direkt am Passathafen entlang - und soll in neuem Glanz den Ort für Touristen noch attraktiver machen: die Priwall-Promenade. Stolz schreibt die Stadt Lübeck auf ihrer Website, sie sei "eine großzügige Fläche, die wie zur Kaiserzeit zum Flanieren und Verweilen einlädt". Am Montag hat Tourismusminister Bernd Buchholz (FDP) die neu gestaltete Promenade offiziell eröffnet, nachdem sie bereits im vergangenen Jahr für die Öffentlichkeit freigegeben wurde. Etwa zwei Drittel der gesamten Baukosten in Höhe von 12 Millionen Euro Baukosten hatte das Land Schleswig-Holstein übernommen.

Sorge um Sicherheit auf neuen Kinderspielplätzen

Umbau und Neugestaltung der Priwall-Promenade begannen im Frühjahr 2016. Seitdem entstanden unter anderem ein barrierefreier Platz vor dem Fähranleger, ein Aussichtspunkt, ein Grillplatz sowie eine Stufenanlage mit beleuchteten Sitzbänken, die einen Blick über die Trave und den Strand bieten. Auch Holzdecks wurden installiert, ein Wasserspiel aus Granitblöcken in einem flachen Wasserbecken und zwei maritime Kinderspielplätze.

An den beiden Spielplätzen, die direkt am Wasser im Bereich der Hafenböschung liegen, hatte es Kritik gegeben. Sie waren wegen Sicherheitsbedenken monatelang mit Gitterzäunen abgesperrt und konnten nicht genutzt werden. Gegner des Umbaus hatten auch die Größe des Projekts kritisiert.

Direkt gegenüber der neuen Priwall-Promenade startet nach jahrelangen Planungen morgen offiziell ein neues Großprojekt: Die Trave-Promenade soll bis November 2021 umgestaltet werden. Geplant sind unter anderem Spielmöglichkeiten für Kinder und ein Platz für Veranstaltungen. Das Land übernimmt gut zwei Drittel der Kosten von insgesamt 3,3 Millionen Euro.

Weitere Informationen
Blick von der Trave auf die Altstadtpromenade von Travemünde. © picture alliance Foto: Andreas Franke

Travemünde: Langer Strand und dicke Pötte an der Ostsee

Das bekannte Seebad hat eine hübsche Altstadt, den größten Fährhafen an der Ostsee und das höchste Leuchtfeuer Europas. mehr

Ein Schlüssel steckt in einem Schlosseloch. An dem Schlüssel ist ein Anhänger mit der Aufschrift "Ferienwohnung" befestigt.  Foto: Britta Pedersen

Lübecker Bucht: Gemeinden wollen Ferienwohnungen begrenzen

Die Badeorte in der Lübecker Bucht sind beliebt - auch als Ferienwohnsitz. Doch viele Gemeinden wollen jetzt die Anzahl begrenzen, denn Einheimische finden nur schwer bezahlbaren Wohnraum. mehr

Ein Ehepaar sitz am Hafen verkehrt herum auf einer Bank.
3 Min

Realer Irrsinn: Die Bänke von Travemünde

In Travemünde wurden Bänke mit der Rückseite zum Hafen aufgestellt, weil Jachtbesitzer sich in ihrer Privatsphäre gestört fühlen. Nun raubt einem der Blick auf Häuserwände und Mülleimer den Atem. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.09.2020 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine festliche Übergabe einer Korvette in einem Hafen. © NDR

Kiel: Zwei weitere Korvetten an Israel übergeben

Insgesamt vier Korvetten hat Israel in Kiel bestellt. Nun hat die Marine die letzten beiden Schiffe übernommen. mehr

Videos