Stand: 27.07.2020 05:00 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Die Ente ist nicht nur ein Auto: "C'est un art de vivre"

von Jens Zacharias

Die Werkskapelle stimmt ein letztes Requiem an und die Citroën-Mitarbeiter stehen Spalier, als am 27. Juli 1990 die letzte französische Ente vom Band in einem Werk in Portugal läuft. Mehr als fünf Millionen Exemplare wurden in 42 Jahren gebaut. Dabei wurde die Leistung des Kultautos Ente - des 2CV - nach und nach auf 29 PS geschraubt. Vorgabe an die Ingenieure war es, ein Auto zu bauen, das einen Korb frische Eier über einen Kartoffelacker befördern kann, ohne dass sie kaputt gehen.

Ein Blick auf das Tache eines Citroen 2 CV bei Sonnenschein. © Petra Jensen Foto: Petra Jensen

1990: Letzte Ente läuft vom Band

NDR 1 Welle Nord - Schleswig-Holstein von 10 bis 2 -

1990 läuft die letzte französische Ente vom Band. Mehr als fünf Millionen Exemplare wurden in 42 Jahren gebaut. Das kleine Auto hat Geschichte geschrieben.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Julia und Petra Jensen aus Kiel haben das zwar noch nicht ausprobiert, aber die sanfte Federung ihrer beiden Enten wiegt sie noch heute durch Stadt und Land. Mutter und Tochter sind mit Leib und Seele Entenfans und treffen sich regelmäßig im Club der Ostsee Enten Schleswig-Holstein.

Die 33-jährige Julia hat ihre Ente bereits komplett zerlegt, restauriert und wieder neu zusammengebaut. Stiefvater Frank hat ihr dabei geholfen. "Das hat uns viel Schweiß und Tränen gekostet", sagt Julia. Heute packt sie ihren Werkzeugkoffer und ist zur Stelle, wenn die Ente von Mutter Petra mal liegen bleibt. Vor wenigen Tagen hat sie in Windeseile einen defekten Stecker am Zündkabel repariert und Mutter Petra konnte beruhigt weiterfahren.  

Die Ente ist eine Lebensart - und Entschleunigung

Für Petra Jensen ist das Fahren in ihrer Ente etwas ganz Besonderes. Nicht umsonst steht hinten auf dem Rückfenster "La 2 CV ce n'est pas une voiture, c'est un art de vivre!" Julia übersetzt: "Es ist nicht nur ein Auto, es ist eine Kunst des Lebens." Es ist ein Fahrgefühl der besonderen Art, das vor allem in den 1970er-Jahren die Ente zum Kult-Auto machte. Mit wenigen Handgriffen ist das Verdeck der Ente zusammengerollt und hinten festgeschnallt - und in nicht einmal 30 Sekunden kann sich Petra Jensen den Fahrtwind um die Nase wehen lassen. "Wenn ich in die Ente einsteige, ist das ein Umschalten, ich entschleunige sozusagen."

Simple Technik und unverwüstlicher Motor

Kaum etwas an der Ente wird einfach per Knopfdruck geregelt. Die Seitenfenster werden nach oben geklappt, die Scheinwerfer über ein Drahtgestänge eingestellt und falls die Batterie versagt, kann der Motor mit einer Kurbel gestartet werden, mit der sich auch die Schrauben der Räder lösen lassen.

Die Ente ist ein Auto für Menschen, die es gern einfach und simpel haben und auf komplizierte Technik und computergestützte Fahrzeugsteuerung lieber verzichten. Julia öffnet kurz die Motorhaube und sagt: "Ta-Ta-Voila!" Der Motor ist klein und überschaubar. Ob Luftfilter, Öl oder Zündkerzen: Alles lässt sich mit Leichtigkeit und wenigen Handgriffen tauschen und kontrollieren. "Der Motor ist einfach unverwüstlich", meint Mutter Petra.

Bergauf ist manchmal Muskelkraft gefragt

Dafür ist er allerdings nicht besonders leistungsstark. Auf der 1.500 Kilometer langen Fahrt zum Weltententreffen 2019 nach Kroatien mit Entenschlafanhänger musste Bruder Sebastian des Öfteren schieben, wenn es bergauf ging. Auch wenn jedes andere Auto meint, es müsse die beiden in ihren Enten überholen, in puncto Fahrgefühl und Lebensart haben die Entenfahrerinnen auf jeden Fall die Nase vorn.

Weitere Informationen

Neues Leben für alte Autos

Seit 33 Jahren geben Jürgen Swoboda und sein Team Oldtimern wieder eine Seele und ein Gesicht. Sie restaurieren mit viel Aufwand und Arbeit alte Autos. Das Ziel: Aus Rost Glanzstücke machen. mehr

Immer mehr Oldtimer in SH unterwegs

VW Käfer, Mercedes 180 oder alter Trecker: Auf den schleswig-holsteinischen Straßen fahren immer mehr Oldtimer. Die Zahl stieg innerhalb eines Jahres um gut 2.000 Fahrzeuge. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein von 10 bis 2 | 27.07.2020 | 14:20 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:18
Schleswig-Holstein Magazin
02:11
Schleswig-Holstein Magazin
02:15
Schleswig-Holstein Magazin