Stand: 19.07.2019 07:09 Uhr

Die CAU in Kiel will Exzellenzuniversität werden

Wird die Kieler Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) Exzellenzuni? Es geht um viel Geld, um wissenschaftliches Ansehen und auch um die Entwicklung Schleswig-Holsteins. Seit Dienstag beraten Mitglieder der Exzellenzkommission in Bonn, welche Unis sich in Zukunft über den Status Exzellenzuniversität und eine besondere finanzielle Förderung freuen können. Die Entscheidung soll heute gegen 16 Uhr bekannt gegeben werden.

Es geht um 100 Millionen Euro in sieben Jahren

19 Hochschulen sind im Topf, am Ende dürfen sich elf von ihnen Exzellenzuniversität nennen. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist die einzige Hochschule in Schleswig-Holstein, die es bis in die letzte Runde geschafft hat. Es ist bereits die dritte Bewerbung. Sollte die Kieler CAU erstmals Exzellenzuniversität werden, bekäme sie zusätzlich rund 100 Millionen Euro in den nächsten sieben Jahren - das wären konkret 60 Millionen Euro für 140 neue Stellen und 40 Millionen Euro für Sachmittel. Die Förderphase beginnt im November. Bund und Länder stellen jährlich insgesamt 148 Millionen Euro bereit.

Kieler Uni-Präsident ist optimistisch

Der Kieler Uni-Präsident Prof. Lutz Kipp sieht gute Chancen, dass es dieses Mal klappt. Die Hochschule habe als Einzige in ihrer Bewerbung die transdisziplinarische Forschung in den Fokus gerückt, begründet Klipp seine Hoffnung. Und das bedeute, dass nicht nur Fachdisziplinen zusammenarbeiten, sondern auch andere Personen zum Beispiel aus der Politik, der Wirtschaft und den Schulen. Ein weiterer Pluspunkt ist laut Kipp, die im Grundgesetz verankerte Verpflichtung, einheitliche Lebensverhältnisse in ganz Deutschland zu schaffen. Die Kieler Uni sei in Schleswig-Holstein bedeutend, was zum Beispiel die Gründung von Start-Ups und die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft angehe.

Weitere Informationen

Kieler Uni bekommt 100 Millionen für Forschung

27.09.2018 17:00 Uhr

Zwei Forschungscluster der Kieler Uni werden in den kommenden Jahren mit rund 100 Millionen Euro gefördert. Bei einem Projekt geht es um Entzündungsforschung, das andere erforscht Leben im Altertum. mehr

Im Norden hat Hamburg gute Chancen

Sechs Standorte als Exzellenzunis gelten nach Einschätzung von Insidern als gesetzt: zwei Unis in München, der Uni-Verbund in Berlin, Bonn und Aachen sowie als einzige Uni in Ostdeutschland Dresden. Offen scheint also noch die Vergabe von fünf "Exzellenz-Tickets" zu sein.

Im Norden hat Hamburg mit vier Exzellenzclustern - vom Bund besonders ausgestattete Forschungsvorhaben - gute Chancen. Voraussetzung, um sich überhaupt bewerben zu können, sind zwei Exzellenzcluster. Die Tragik Kiels liegt darin, seit 2005 die Anforderungen zu erfüllen, aber bislang dennoch noch nie als Exzellenzuniversität ausgewählt worden zu sein. Aktuell hat Kiel zwei Exzellenzcluster im Bereich Entzündungsmedizin und in der Archäologie. Die Entscheidung der Exzellenzkommission fällt am Freitag.

Weitere Informationen

Drei Hochschulen in SH bekommen Finanzspritze

17.12.2018 18:00 Uhr

Drei staatliche Hochschulen im Land können sich über einen Zuschuss freuen. Die Universität und die FH in Kiel sowie die Europa-Universität Flensburg erhalten zusammen 3,24 Millionen Euro. mehr

Mit Kieler Technik zur Rückseite des Mondes

08.12.2018 19:30 Uhr

Fast 50 Jahre nachdem der erste Mensch den Mond betrat, schickt China die weltweit erste Sonde zu seiner Rückseite. Die hat noch keiner gesehen. Am Freitagabend ging es los - mit Technik aus Kiel. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.07.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:45
Schleswig-Holstein Magazin
09:52
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin