Stand: 17.05.2019 21:04 Uhr

Cybercrime: Landtag fordert bessere Zusammenarbeit

Kriminelle im Internet sollen besser bekämpft werden - darin waren sich die Abgeordneten im Landtag am Freitag einig. CDU, FDP und Grüne brachten einen Antrag zu mehr Cybersicherheit ein. Ganz aktuell ist der Fall einer Schule in Trappenkamp (Kreis Segeberg), nach deren Angaben Unbekannte E-Mails mit Computerviren von einer Mailadresse der Gemeinschaftsschule verschicken. Die Antragsteller im Landtag möchten erreichen, dass sich Bund und Länder besser vernetzen, damit illegalen Machenschaften im Internet besser begegnet werden kann. Da die Kriminalität im Internet auch vor Ländergrenzen nicht halt mache, sei "eine gute Zusammenarbeit und Koordinierung zwischen Bund und Ländern notwendig", heißt es in dem Antrag.

.

Zahl der Cyberattacken auf Unternehmen steigt

Schleswig-Holstein Magazin -

Immer öfter werden Unternehmen Ziele von Cyberangriffen. Den Hackern geht es offenbar weniger um Firmengeheimnisse, sondern vor allem um Geld. Wenige Firmen sind gut geschützt.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

SPD: Auswertung muss schnell gehen

Die Informationsflüsse auch zwischen den Behörden müssten überprüft werden, sagte Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU). Die Zielrichtung sei richtig, hieß es von der Opposition. Vertreter von SPD, SSW und AFD forderten allerdings auch mehr Personal, nicht nur eine Umverteilung. Die SPD-Abgeordnete Kathrin Wagner-Bockey sagte, eine Datensicherung sei nichts wert, wenn die Auswertung nicht zeitnah vorgenommen werden könne. Die AfD betonte, man werde nicht umhin kommen, spezielle externe IT-Forensiker direkt in die Auswertung und Ermittlung gegen Cyberkriminelle einzubinden.

Datenleak Anfang des Jahres rüttelte auf

Jeder zweite Deutsche ist laut Bundeskriminalamt bereits Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. Anfang des Jahres zum Beispiel war eine Art Online-Adventskalender bekannt geworden - mit Tausenden privaten Daten von Politikern, Journalisten und Prominenten aus ganz Deutschland. Von dem Datenleak waren besonders viele Politiker aus Schleswig-Holstein betroffen.

Schattenriss einer Person mit Computercodes © Fotolia.com Foto: Glebstock

Landtag diskutiert über Cybercrime

NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -

Da die Kriminalität im Internet auch vor Ländergrenzen nicht halt mache, sei "eine gute Zusammenarbeit und Koordinierung zwischen Bund und Ländern notwendig", heißt es in einem Antrag der Regierungsparteien.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen
01:32
Schleswig-Holstein Magazin

Parteien wollen Cybercrime besser bekämpfen

Schleswig-Holstein Magazin

Im Landtag haben die Abgeordneten das Thema Cybersicherheit diskutiert. CDU, FDP und Grüne forderten eine engere Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern. Video (01:32 min)

Fragen und Antworten zum Thema Datensicherheit

16.01.2019 19:30 Uhr

Wie kann ich meine Daten sichern, und was kann ich tun, wenn ich gehackt wurde? Und wie sicher ist ein vernetztes Zuhause? Hier werden diese und weitere Fragen zur Datensicherheit beantwortet. mehr

Datenleak: Schleswig-Holstein besonders betroffen

24.01.2019 06:00 Uhr

Von dem großen Datenleak zum Jahresbeginn sind besonders viele Politiker aus Schleswig-Holstein betroffen. Laut Landeskriminalamt wurden wohl mehrere digitale Telefonbücher gehackt. mehr

Wie sicher sind Schleswig-Holsteins Daten?

16.01.2019 19:30 Uhr

Sie liegen 13 Meter unter der Erde und sind auf verschiedenen Festplatten gespeichert: Die Daten der schleswig-holsteinischen Landesbehörden werden in einem Hamburger Rechenzentrum verwaltet. mehr

16-Jähriger fliegt nach Hacker-Angriff von Schule

15.05.2019 06:30 Uhr

Das Amtsgericht Cloppenburg hat einen jungen Hacker zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Der 16-Jährige hatte sein Schulnetzwerk gehackt, Pläne geändert, Passworte zurückgesetzt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.05.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:30
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin