Stand: 14.03.2020 20:26 Uhr

Coronavirus: Dänemark hat Grenze geschlossen

Absperrzäune und rote Ampeln an der deutsch-dänischen Grenze © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske
Bis Sonnabendmittag wurde hier am Grenzübergang Pattburg noch kontrolliert - jetzt ist er ganz geschlossen.

Dänemark hat am Mittag für einen Monat seine Grenzen geschlossen. Angekündigt hatte das am Freitagabend die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen auf einer Pressekonferenz in Kopenhagen. Es werde weiter möglich sein, Lebensmittel, Medikamente und andere notwendige Waren in Schleswig-Holsteins Nachbarland zu bringen, versicherte Frederiksen.

Stopp für Touristen und andere Ausländer

Dänen könnten jederzeit in ihr Heimatland zurückkehren. Touristen und andere Ausländer ohne konkreten Grund für eine Einreise kämen dann nicht ins Land, so Frederiksen. Ausgenommen sind alle, die in Dänemark arbeiten oder einen Wohnsitz dort haben. Auch wer aus einem dringenden Grund Familienangehörige besuchen muss, darf einreisen - muss aber Dokumente vorlegen, die das belegen. Polizei, Zoll und Militär entscheiden dann, ob der Grund wichtig genug ist. Entsprechend lange können die Kontrollen dauern.

Nur noch drei Grenzübergänge für Pkw geöffnet

Autos können generell nur noch an drei Stellen über die Grenze nach Dänemark fahren: An der A7 bei Ellund, an der B200 nahe Flensburg bei Kupfermühle sowie an der B5 nördlich von Niebüll bei Süderlügum. Alle anderen Übergänge wurden mit Hindernissen blockiert.

Die Grenzkontrollen sollen bis einschließlich Ostern, also bis zum 13. April, gelten. Dänemark hat bislang 827 bestätigte Infektionsfälle (Stand 14.3., 11 Uhr). Zuletzt war die Zahl in kurzer Zeit stark gestiegen.

Polizei rät von Reise in Grenzregion ab

Die Polizei rät davon ab in die Grenzregion zu reisen. Aufgrund der Grenzschließung sei im grenznahen Bereich mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Das gelte auch für den Bereich des Hafens Puttgarden auf Fehmarn.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.03.2020 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Werftarbeiter stehen vor dem Stapellauf der Fähre "Gardenia Seaways" auf der Werft der Flensburger Schiffbaugesellschaft. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder/dpa

Ex-Werftbeschäftigte vor schwieriger Jobsuche

Die 230 freigesetzten Mitarbeiter der Flensburger Schiffbau Gesellschaft brauchen viel Geduld - schuld ist Corona. mehr

Ministerpräsident Daniel Günther gibt ein Interview. © NDR

Corona-Maßnahmen: Günther gegen Ausgangssperren

Bei der heutigen Konferenz sprechen die Länderchefs mit Bundeskanzlerin Merkel über mögliche weitere Maßnahmen - auch Homeoffice und FFP2-Maskenpflicht sind Thema. mehr

Eine Covid-19 Intensivstation ist mit einem Stoppschild gekennzeichnet © Picture Alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Corona am Klinikum Nordfriesland: 133 Menschen infiziert

Nach einem Corona-Ausbruch stehen nun die ersten Testergebnisse fest. An dem Klinikum gilt ein Aufnahmestopp. mehr

Eine Hand hält Konzertkarten des Veranstalters Eventim. © DPA picture alliance Foto: Britta Pedersen

Corona sorgt für Anfrageflut bei Verbraucherzentrale

Viele Menschen wenden sich an die Verbraucherzentrale, weil sie nicht wissen, was ihnen bei Corona-bedingtem Ausfall zusteht. mehr

Videos