Eine Lehrerin unterrichtet mit Maske Schüler. © picture alliance Foto: Christoph Schmidt

Corona: Längere Weihnachtsferien in SH - sinnvoll oder nicht?

Stand: 19.11.2020 18:22 Uhr

Die Debatte um längere Weihnachtsferien in Schleswig-Holstein ist neu entfacht. CDU, Grüne, SSW und FDP sind dafür, die SPD dagegen. Wer hat die besseren Argumente?

Das schleswig-holsteinische Bildungsministerium um Ressortchefin Karin Prien (CDU) will nun doch prüfen, ob die Weihnachtsferien um zwei Tage verlängert werden können. Dies hatte Prien noch vor rund vier Wochen klar abgelehnt. Inzwischen sprechen sich neben der CDU auch Grüne und FDP dafür aus.

Plan für Weihnachtsferien wohl erst Mitte nächster Woche

Die Idee ist, dass die Schule nicht am 7. Januar (Donnerstag) wieder beginnt, sondern erst am darauffolgenden Montag. So könnten sich Kinder und Lehrer nach Familienbesuchen zu Weihnachten in eine freiwillige Quarantäne zu Hause begeben, argumentieren die Befürworter. Das Ziel der Politiker: Weniger Infektionen in den Schulen. Im Moment wird mit Experten beraten. Ein Problem: Die Abiturienten haben in dieser Zeit schon Vorprüfungen, nämlich am 7. und 8. Januar. Denkbar wäre zum Beispiel, dass man für diese zwei Tage ein Homeschooling anordnet. Prüfungen könnten geschrieben werden, trotzdem würden deutlich weniger SchülerInnen in die Schulen gehen, und damit wäre ein Infektionsrisiko kleiner, argumentiert das Bildunsministerium. Und auch die Frage einer möglichen Not-Betreuung müsste noch geklärt werden. Frühenstens nach der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwoch nächster Woche wird wohl erst feststehen, wie es nach den regulären Weihnachtsferien weitergeht.

 

Schüler sitzen mit Gesichtsmaske im Klassenzimmer. © dpa

AUDIO: Politiker streiten über längere Weihnachtsferien in SH (1 Min)

SSW verwundert über Kehrtwende Priens

Auch der SSW unterstützt längere Weihnachtsferien. "Bemerkenswert ist allerdings, dass Karin Prien damit erneut eine komplette Kehrtwende vollzieht", betont die bildungspolitische Sprecherin der Partei, Jette Waldinger-Thiering. Als einen "guten Vorschlag, um das Infektionsgeschehen zu drosseln", bewertet auch die bildungspolitische Sprecherin der Grünen, Ines Stehlau, das Umdenken Priens. Strehlau weist aber darauf hin, dass mehr schulfreie Tage auch neue Betreuungsprobleme für Eltern bedeuteten, deswegen müsse eine Notbetreuung in den Grundschulen her.

SPD: Längere Weihnachtsferien bringen nichts

Die SPD argumentiert weiter gegen verlängerte Weihnachtsferien. Ihr bildungspolitischer Sprecher Martin Habersaat betonte: "Ich sehe keinen Mehrwert in der Verlängerung der Ferien nach hinten. Die Schulen haben das Schuljahr durchgeplant, nach den Weihnachtsferien stehen die letzten Klassenarbeiten des Halbjahres an", sagte er. Zudem sei es organisatorisch für die Schulen egal, wenn sie nach einem Corona-Fall mitten im Schuljahr geschlossen würden oder eben die Ferien verlängert würden. Der Winter sei Mitte Januar ja noch nicht vorbei, sagt Habersaat. "Kein Problem wäre gelöst." Es sei denn, man nutze die Zeit, um Luftfilter in die Klassenräume einzubauen.

 

Weitere Informationen
Strandkörbe am Ostseestrand von Warnemünde stehen im Schnee. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Längere Ferien im Winter für SH keine Option

Der Vorschlag aus Hamburg kommt in Schleswig-Holstein nicht gut an. Lehrervertreter, Parteien und Tourismus sind einer Meinung. mehr

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Kommentar: Ferien-Verlängerung ist überflüssige Schnapsidee

Der Vorschlag von zwei Unions-Politikern stiftet lediglich weitere Verwirrung, meint Sabine Henkel in ihrem Kommentar. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.11.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Buchhandlung Prosa in Lübeck von innen, außen und mit Inhaberin Katrin Bietz hinter dem Tresen  Foto: Linda Ebener

Es wird mehr gelesen: Der Buchhandel trotzt der Corona-Krise

Strahlende Gesichter bei vielen kleinen Händlern: Sogar ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr scheint möglich. mehr

Die Fähre setzt mit einigen Autos über. © Christian Wolf Foto: Christian Wolf

NOK-Fähranleger stark beschädigt: Nutzung wird eingeschränkt

Bei mehreren Anlegern ist die Statik in Gefahr. Künftig dürfen nur noch Fahrzeuge bis 30 Tonnen Last darüber fahren. mehr

Ein Igel ohne Stacheln, geborgen im Wildtier- und Artenschutzzentrum, Offenseth-Sparrieshoop © NDR Foto: Thilo Buchholz

Igel ohne Stacheln in Wildtierstation abgegeben

Die Wildtierstation in Klein Offenseth-Sparrieshoop kümmert sich um den nackten Igel, bis die Stacheln wieder da sind. mehr

Daniel Günther steht an einem Pult im Landeshaus SH. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter

Regierungserklärung in SH: Normalität nur mit Solidarität

Jamaika- und Oppositionsfraktionen stehen hinter dem Sonderweg Schleswig-Holsteins bei der Bewältigung der Corona-Krise. mehr

Videos