Glühwein mit Zimtstangen. © fotolia Foto: Maren Winter

Corona: Kein Punschwald in Itzehoe, kein Eisfestival in Kiel

Stand: 20.10.2020 18:19 Uhr

Auf Weihnachtsmärkten und bei anderen Winter-Events sind wegen Corona pro Gast sieben Quadratmeter Platz vorgeschrieben. Die Folge: viele Absagen. Jetzt auch in Itzehoe und Kiel.

Viele kleine Adventsmärkte sind schon vor Wochen abgesagt worden, und inzwischen folgen immer mehr Weihnachtsmärkte und andere Winter-Veranstaltungen in Schleswig-Holstein. Am Dienstag wurde bekannt, dass auch der Weihnachtsmarkt Punschwald in Itzehoe sowie das Eisfestival in Kiel nicht stattfinden werden. Außerdem werden in der gesamten Itzehoer Innenstadt keine Glühweinbuden aufgestellt. Grund sind die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie.

Wer die Auflagen erfüllen könne, scheitere an der Wirtschaftlichkeit, begründete eine Sprecherin aus Itzehoe (Kreis Steinburg) die Absage des Punschwaldes. So sind zum Beispiel pro Gast sieben Quadratmeter Platz festgelegt, was bedeutet: Auf einer Fläche mit der Größe eines Fußballfeldes inklusive 400-Meter-Laufbahn dürfen sich maximal 1.000 Besucher aufhalten.

"Eisfestival wäre eine schöne Abwechslung gewesen"

Auch in Kiel fällt ein traditionelles Winter-Event flach: das Eisfestival an der Hörn. Und auch hier sind den Organisatoren die Einschränkungen durch die geltenden Abstands- und Hygieneregeln zu groß. Nach Angaben von Eisbahn-Betreiber Thomas Hein würden die Auflagen maximal 16.000 Schlittschuhfahrer in der gesamten Saison zulassen, und damit viel zu wenig, um das Eisfestival wirtschaftlich durchführen zu können.

In den vergangenen Jahren schnürten mehr als doppelt so viele Eisläufer ihre Schlittschuhe. "Wir haben uns die Entscheidung wahrlich nicht einfach gemacht, denn das Stadtwerke Eisfestival liegt uns sehr am Herzen und wäre besonders für Kinder und Jugendliche in dieser schweren Zeit eine schöne Abwechslung", sagte Kristina Bergfeld vom Sponsor Stadtwerke Kiel.

Einige große Weihnachtsmärkte sollen stattfinden

Vor Kiel und Itzehoe waren bereits Weihnachtsmärkte und andere Veranstaltungen in Tönning, Westerland auf Sylt, Mölln, Rendsburg und im Kreis Plön abgesagt worden. Für eine Reihe großer Events besteht aber noch Hoffnung. Das gilt etwa für die Weihnachtsmärkte in der Kieler Innenstadt, und auch in Lübeck soll sich die Adventszeit so wenig wie möglich von den Vorjahren unterscheiden. Flensburg, Husum und Norderstedt wollen ebenfalls an ihren Weihnachtsmärkten festhalten, wenn es das Infektionsgeschehen und die Verordnung zur Abwehr des Coronavirus zulassen. Mölln plant als Alternative zum Weihnachtsmarkt kleine weihnachtliche Aktionen.

Weitere Informationen
Ein beleuchteter Rentierschlitten auf einem Weihnachtsmarktstand. © picture alliance/imageBROKER Foto: Movementway

Trotz Corona: Städte in SH planen Weihnachtsmärkte

Am Ende wird es von der aktuellen Entwicklung der Coronazahlen abhängen - doch an vielen Orten in Schleswig-Holstein wird derzeit an Hygienekonzepten für Weihnachtsmärkte gefeilt. mehr

Der Lüneburger Weihnachtsmarkt im Dunkeln aus der Vogelperspektive. © picture alliance/dpa Foto: Philipp Schulze

Städtetag setzt sich für Weihnachtsmärkte ein

Der Niedersächsische Städtetag macht sich dafür stark, dass die Weihnachtsmärkte trotz der Corona-Krise stattfinden. Jede Stadt soll eigene Regeln zum Corona-Schutz entwickeln. mehr

Weihnachtsmann auf einem gelben Postfahrrad mit Paketbeutel

Corona: Weihnachtsmann in Himmelpfort nur per Post erreichbar

Wegen Corona kann die Weihnachtspostfiliale und der Weihnachtsmann in Himmelpfort nicht besucht werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.10.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) bei den Corona-Beratungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). © dpa Foto: Axel Heimken

Günther: Teil-Lockdown wird bis Januar verlängert

Bund und Länder sind sich über die Verlängerung einig. Ursprünglich waren die gegenwärtigen Auflagen bis zum 20. Dezember befristet. mehr

Dem Verein VfL Pinneberg wird ein Scheck bei der Siegerehrung von "Sterne des Sports 2020" überreicht. © Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. Foto: Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

"Sterne des Sports": VfL Pinneberg ist Landessieger

Jedes Jahr werden in Schleswig-Holstein Vereine ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße gesellschaftlich engagieren. mehr

Blick von vorne auf die Autofähre Fanafjord, die zwischen Halhjem und Sandvikvag unterwegs ist. © imago images Foto: Schöning

Neuer Versuch für Elbfähre von Brunsbüttel nach Cuxhaven

An der Elbmündung soll vom kommenden Jahr an wieder eine Fähre fahren. In der Vergangenheit waren mehrere Betreiber gescheitert. mehr

THW-Trainer Filip Jicha © picture alliance/Marius Becker/dpa Foto: Marius Becker

Packung in Veszprém - Nächste Champions-League-Pleite für Kiel

Der deutsche Handball-Rekordmeister kassierte am Mittwoch in Veszprém 41 Gegentore. Zuvor hatte es zwei Niederlagen in Folge gegen Barcelona gegeben. mehr

Videos