Stand: 19.09.2020 17:20 Uhr

Coastal Cleanup: Putz-Aktionstag an der Küste

Mehrere Erwachsene säubern einen Strandabschnitt. © dpa-Bildfunk Foto: Benjamin Nolte
Robert Habeck (l.), Bundesvorsitzender der Grünen, und Umweltminister Jan Philipp Albrecht haben mit angepackt.

Zigarettenstummel, Plastikflaschen, Verpackungen: Meere und Gewässer sind voll damit. Seit über 30 Jahren findet deshalb jedes Jahr am 19. September der International Coastal Cleanup Day statt. An vielen Küsten und Flüssen in Schleswig-Holstein haben deshalb am Sonnabend wieder viele Freiwillige den Müll aufgesammelt. Auch gut bekannte Gesichter waren dabei: Mit einer blauen Mülltüte bewaffnet lief der Bundesvorsitzende der Grünen Robert Habeck rund zwei Stunden über den Strand bei Flensburg und sammelte Unrat. An seiner Seite halfen Parteikollegen wie Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht und der EU-Abgeordnete Rasmus Andresen sowie rund 50 weitere Freiwillige.

Mehrere Tonnen Müll gesammelt

In Schleswig-Holstein waren auch in diesem Jahr viele Orte dabei: unter anderem St. Peter-Ording, Mönkeberg, Neustadt, Flensburg oder auch Hörnum auf Sylt. In Eckernförde wurde bereits am Freitag fleißig Müll gesammelt - rund 500 Kinder und Jugendliche machten mit. Jährlich kommen bei dieser Aktion allein in Schleswig-Holstein mehrere Tonnen Abfall zusammen - 2019 waren laut Naturschutzbund dabei an deutschen Küsten, Ufern und Seen mehr als 4.600 Kilogramm Müll eingesammelt worden.

Mehr Müll wegen Corona?

Wegen der Corona-Pandemie rechnet Jan Langmaack vom Naturschutzbund (Nabu) Schleswig-Holstein in diesem Jahr mit anderen Müllmengen als sonst. "In mediterranen Gebieten, wo die Urlaubssaison mit weniger Touristen stattgefunden hat, wird mit Sicherheit die Müllmenge geringer sein. Aber wir gehen davon aus, dass an unseren Küsten die Müllmenge dieses Jahr höher liegen wird als in den letzten Jahren." Allerdings - Langmaack stellt auch fest, dass über die letzten Jahre gesehen ein positiver Trend zu verzeichnen gewesen sei, was die Müllmengen angeht. Das, so schätzt Langmaack, sei auch darauf zurückzuführen, dass die Bevölkerung besser informiert wurde.

Weitere Informationen
Mitglieder vom BUND/Jugend (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) halten während einer Müllsammel-Aktion anlässlich des "World Cleanup Days" Müllsäcke am Strand in die Höhe. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Coastal Cleanup Day: Großes Aufräumen an der Küste

In Niedersachsen haben sich Freiwillige an einer weltweiten Müllsammelaktion beteiligt - und die Strände gesäubert. Viele Säcke Plastik kamen zusammen - und auch einige skurrile Funde. mehr

Am Ostseestrand liegt gesammelter Strandmüll. © dpa-Zentralbild/picture alliance Foto: Stefan Sauer

600 Kilogramm Müll am Strand von Eckernförde - täglich

An den Stränden von Nord- und Ostsee liegt viel Müll. Reporter Torsten Creutzburg hat die Stadtreiniger am Strand von Eckernförde begleitet - und viele Kilogramm Müll gesammelt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.09.2020 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Drohnenaufnahme eines Sees in Schleswig-Holstein. Dunkle und helle Wolken spiegeln sich auf der glatten Wasseroberfläche. Die Bäume am Ufer tragen buntes Herbstlaub. © NDR

Fotograf Jürgen Müller: "Trüffelschwein" mit Drohne

Der Autodidakt aus Bargteheide zeigt die Natur in Stormarn aus ungewöhnlichen Perspektiven. mehr

Ein schwarzen Schild mit der Schrift "Kreis Dithmarschen" hängt an der Aussenwand der Kreisverwaltung in Heide. © NDR

Corona: Dithmarschen überschreitet Warnschwelle

In Dithmarschen gab es in den vergangenen sieben Tagen mehr als 36 Fälle pro 100.000 Einwohner. Das hat Konsequenzen. mehr

Glühwein mit Zimtstangen. © fotolia Foto: Maren Winter

Corona: Kein Punschwald in Itzehoe, kein Eisfestival in Kiel

Damit wird die Liste der Absagen von Winter-Events in Schleswig-Holstein immer länger. mehr

Ein Miniaturhaus und Geld liegen auf einer Hand. © Fotolia.com Foto: Robert Kneschke

Immobilienpreise in Schleswig-Holstein steigen und steigen

Die Corona-Pandemie hat daran nichts geändert - im Gegenteil. mehr

Videos