Bundestag statt Landtag: Stegner-Abschied rückt näher

Stand: 18.06.2021 14:18 Uhr

Zum 1. Juli gibt Ralf Stegner das Amt als Fraktionsvorsitzender ab, weil er sich im Herbst um ein Bundestagsmandat bemüht. 13 Jahre stand er an der Spitze der schleswig-holsteinischen SPD-Fraktion.

Der Abschied fällt ihm schwer, das gibt Ralf Stegner offen zu. So lange wie kein anderer stand er an der Spitze der SPD-Fraktion im Landtag in Kiel. "Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich das, was ich mache, immer mit großer Leidenschaft mache", sagt der 61-Jährige, der bis 2019 auch die Landespartei führte.

Dabei war der Amtsantritt 2008 keinesfalls harmonisch. Als er damals Fraktionschef wurde, geschah dies nach einer schweren Krise der Koalition aus CDU und SPD mit dem damaligen Innenminister Stegner im Zentrum.

Amtsantritt 2008 verläuft keinesfalls harmonisch

Die CDU unter Ministerpräsident Peter Harry Carstensen machte damals den Fortbestand des Regierungsbündnisses von einem Ausscheiden Stegners aus dem Kabinett abhängig. Bei einem Spitzentreffen in Rendsburg willigte Stegner schließlich ein - und setzte einen Postentausch mit dem damaligen Fraktionschef Lothar Hay durch, der aus dem Parlament ins Innenressort wechselte. "Der Wechsel war dann am Anfang doch ein bisschen kompliziert. Und er war auch ein bisschen schnell, sodass die Fraktion sich auch ein bisschen überrumpelt fühlte", sagt Stegner im Interview mit NDR Schleswig-Holstein.

VIDEO: Stegner: "In der Politik gibt es Licht und Schatten" (4 Min)

"Es waren nicht immer schöne Stunden"

Führende Positionen auf Landesebene hat Stegner seit einem Vierteljahrhundert - er verlor und gewann Wahlen mit den Sozialdemokraten. "Und insofern muss ich sagen, endet das Amt dann auch mit durchaus Zufriedenheit. Wissend, dass es in der Politik ein Auf und Ab gibt. Licht und Schatten, Siege und Niederlagen - beides war dabei. Es waren nicht immer schöne Stunden, aber auch manche, an die man sich gerne erinnert", betont der Sozialdemokrat, der als SPD-Direktkandidat für den Wahlkreis Pinneberg im September in den Bundestag einziehen will.

Wissend, dass es in der Politik ein Auf und Ab gibt. Licht und Schatten, Siege und Niederlagen - beides war dabei. Ralf Stegner, langjähriger SPD-Fraktionsvorsitzender in SH

Welche Aufgaben warten in Berlin?

Neu ist die politische Bühne dort nicht für ihn, gehört er doch zu den bekanntesten Gesichtern der Sozialdemokraten - er war 14 Jahre im Bundesvorstand. Vom Auf und Ab der SPD wird es auch jedoch abhängen, welche Aufgaben auf Ralf Stegner in Berlin warten. Er bringe einen Erfahrungsschatz mit - in Führungsverantwortung in Regierung, Parlament und Partei auf Landes- und Bundesebene, so Stegner und fügt an: "Und ich bringe Leidenschaft und Power mit." Vom Landtag in Kiel wird sich der langjährige SPD-Fraktionsvorsitzende dann in der September-Sitzung verabschieden.

Weitere Informationen
Ralf Stegner (SPD) spricht im Landtag.  Foto: Frank Molter

Ralf Stegner als SPD-Direktkandidat für Bundestagswahl bestimmt

Stegner wird 2021 für den Wahlkreis Pinneberg antreten. Damit will er von der Landespolitik in die Bundespolitik wechseln. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 18.06.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Im Vordergrund vor einer Gartenparty wird ein Teller mit Melone gezeigt. © imago-images Foto: ingimage

Corona-Regeln: Diese Lockerungen gelten ab heute

Es gibt Änderungen bei privaten Treffen und Veranstaltungen. Und auch die Testpflicht wird weiter gelockert. mehr

Videos