Stand: 28.07.2020 12:34 Uhr  - Schleswig-Holstein Magazin

Brunsbüttel: Neuer Schwerlastkran im Hafen

Die Menge der im Hafen von Brunsbüttel umgeschlagenen Güter wächst. Zehn Prozent mehr waren es laut einem Sprecher des Hafens allein in diesem Jahr. Vor allem vom Bauboom profitiert der Hafen, Baustoffe, aber auch Rohöl und Mineralprodukte kommen hier an - und werden künftig auch mithilfe eines neuen Schwerlastkrans umgeschlagen. Kran 7 steht nun fertig aufgebaut im Hafen - und wurde am Dienstag von der Geschäftsführung der Hafengesellschaft, Brunsbüttel Ports GmbH, eingeweiht.

Brunsbüttel: Schwerlastkran "Tukan" ist einsatzbereit

Schleswig-Holstein Magazin -

Im Hafen von Brunsbüttel wurde am Dienstag ein neuer, besonders leistungsfähiger Schwerlastkran eingeweiht: Er kann mehr Güter umschlagen - und das auch von Schiff zu Schiff.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Umschlag von Schiff zu Schiff möglich

Insgesamt acht Millionen Euro hat Brunsbüttel Ports in den Kran investiert. Die Hubleistung im Elbehafen wird von derzeit 120 Tonnen mit dem neuen Kran auf 240 Tonnen im Tandemhub verdoppelt. Nun könne man größere Gütermengen flexibler und kundenorientierter umschlagen, sagte Frank Schnabel, Geschäftsführer der Brunsbüttel Ports GmbH. Durch die hohe Hubleistung und die große Auslage des Krans von bis zu 63 Metern ist es möglich, besonders schwerere Güter umzuschlagen. Auch von Schiff zu Schiff geht das künftig.

Lieferung per Schiff und Straße

Im April hatte ein Binnenschiff die ersten tonnenschweren Teile in den Brunsbüttler Elbehafen geliefert: den Portalturm (fünf Meter hoch, zehn Meter lang und 39 Tonnen schwer), dem Portalriegel (17 Meter lang, sechs Meter breit, vier Meter hoch und 78 Tonnen schwer) und der Maschinenhausplattform (84 Tonnen schwer). Die restlichen Teile des Krans kamen auf anderen Schiffen und über die Straße. Gefertigt wurden die Konstruktionen für den Kran in Deutschland, Polen und Ungarn.

Das Unternehmen Brunsbüttel Ports GmbH betreibt in Brunsbüttel den Elbehafen, den Ölhafen und den Hafen Ostermoor. In diesen drei Universal-Häfen werden nach eigenen Angaben rund 13 Millionen Tonnen unterschiedlichste Massen-, Stück-, Schwer- und Flüssiggüter für regionale, und internationale Kunden verladen.

Weitere Informationen

Brunsbüttel: Experten bauen Acht-Millionen-Euro-Kran auf

22.04.2020 10:30 Uhr

Die Hafengesellschaft Brunsbüttel baut einen neuen Schwerlastkran im Elbehafen auf. Die schweren Teile sind per Schiff angekommen. Der Kran kostet acht Millionen Euro. mehr

Brunsbüttel: Zwischen Elbe und Kanal

05.06.2019 14:15 Uhr

Elbe und Nord-Ostsee-Kanal machen Brunsbüttel zu einem lohnenden Ausflugsziel. Besonders spannend: Schiffsriesen in den gewaltigen Schleusen. Ein Radweg führt am Kanal entlang. mehr

Nord-Ostsee-Kanal: Zahlen und Hintergründe

03.05.2020 19:30 Uhr

Der Nord-Ostsee-Kanal kann für Schiffe eine gigantische Abkürzung sein - aber auch ein Flaschenhals. Hintergründe und Historisches zu einer der wichtigsten künstlichen Wasserstraßen der Welt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 28.07.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:28
Schleswig-Holstein Magazin
02:38
Schleswig-Holstein Magazin
00:59
Schleswig-Holstein Magazin