Stand: 28.05.2020 14:33 Uhr

Zoll kontrolliert Arbeitsbedingungen von Paketfahrern

Das Lagergebäude des Onlineversandunternehmens amazon. © NDR Foto: Sven Brosda
Der weltgrößte Online-Händler Amazon betreibt ein Verteilzentrum in Borgstedt.

In Borgstedt im Kreis Rendsburg-Eckernförde hat es am Donnerstag eine groß angelegte Kontrolle von Zoll, Polizei und Bundespolizei gegeben. Die Beamten kontrollierten Fahrer von Subunternehmen, die für den Online-Versandriesen Amazon unterwegs sind. Sie wollen herausfinden, ob die Paketfahrer nach dem Mindestlohn bezahlt und ob die Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden. Bis zum Nachmittag hielten die Beamten rund 60 Fahrzeuge an.

Dolmetscher helfen bei Vernehmungen

Weil viele Mitarbeiter der Subunternehmen kaum deutsch sprachen, wurden sie von Zoll und Polizei mithilfe von Dolmetschern befragt. Die meisten kontrollierten Fahrer kamen aus Osteuropa oder aus Syrien. Einige wussten nicht auf Anhieb, für welche Firma sie arbeiten oder ob sie pro Stunde oder pro Paket bezahlt werden, berichtete NDR Schleswig-Holstein Reporter Sven Brosda, der bei der Kontrolle vor Ort war.

Nach Angaben von Einsatzleiter Boris Patz waren die Fahrer kooperativ. "Wir haben hier einzelne Arbeitnehmer, die sagen, ich muss hier jetzt mal angeben, wie die Arbeitsbedingungen tatsächlich sind bei meinem Arbeitgeber. Und die sind nicht so, wie sie den Vorschriften entsprechen", sagte Patz.

Auswertungen dauern einige Wochen

Die gesammelten Informationen werden laut Zoll jetzt geprüft und ausgewertet. Die Ergebnisse stehen in einigen Wochen fest. Passen die Angaben der Fahrer nicht mit den Daten der Subunternehmen zusammen, suchen laut Patz die Beamten die jeweiligen Firmen direkt auf und leiten gegebenenfalls Strafverfahren ein.

Weitere Informationen
Ein junger Mann steht in einer Paketreihe und verräumt Pakete. © NDR

Amazon eröffnet Verteilzentrum in Borgstedt

Der weltgrößte Online-Händler Amazon betreibt ein neues Verteilzentrum in Borgstedt. Es soll bis zu 140 Arbeitsplätze bieten. Vor der Eröffnung hatte es Ärger um die Ansiedlung gegeben. mehr

Auf dem Amazongelände warten Transporter auf die Beladung. © NDR Foto: Christian Nagel

Amazon in Borgstedt: Staus und Parkchaos

Seit Oktober gibt es ein neues Paket-Verteilerzentrum in Borgstedt. Anwohner klagen über viel Verkehr und zugeparkte Wohngebiete durch die Transporter der Subunternehmen. Amazon hat nun reagiert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.05.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Parlament im Schleswig-Holsteinischen Landtag © Landtag SH

Landtag in SH beschließt Rekord-Neuverschuldung

Das Paket beinhaltet eine Erhöhung der Kreditermächtigung um 1,3 Milliarden Euro, um Steuerausfälle auszugleichen. Hinzu kommt ein Notkredit von 4,5 Milliarden Euro. mehr

Windrad und Photovoltaik-Anlage auf der Insel Pellworm. © dpa Foto: Sönke Mohl

Schleswig-Holstein setzt voll auf erneuerbare Energien

Klimaschutz als Standard - das ist das Ziel der Jamaika-Koalition in Kiel. Es soll unter anderem mehr Photovoltaikanlagen geben. mehr

Ein winddicht angezogenes Paar geht am Strand spazieren. © dpa Picture Alliance Foto: Carsten Rehder

Abreise wegen Corona: Land arbeitet an Regelung für Inseln

Mehr als 1.000 verunsicherte Urlauber haben gestern beim Kreis Nordfriesland angerufen. Minister Buchholz hat sich jetzt geäußert. mehr

Kinder stehen an einer Haustür an Halloween © imago images / ingimage Foto: imago images / ingimage

Garg appelliert: An Halloween nicht um die Häuser ziehen

Gesundheitsminister Garg möchte, dass Kinder und Jugendliche an Halloween nicht von Haus zu Haus ziehen. Er empfiehlt, in der Familie zu feiern. mehr

Videos