Stand: 10.10.2018 21:08 Uhr

19.000 Euro Spenden für krebskranke Anna Lina

von Thorsten Philipps

Bild vergrößern
Anna Lina aus Groß Grönau (l.) hat im Juli 2017 die Diagnose bekommen, dass sie einen Hirntumor hat.

Jeder Tag ist anders im Leben von Anna Lina Benke aus Groß Grönau. Die Elfjährige liegt im Uni-Krankenhaus, angeschlossen an Schläuche, durch die sie Schmerzmittel bekommt. Sie hat mehrere Tumore im Körper. "Mal können die Schläuche abgenommen werden, dann kann sie Karten mit Mama Katrin und Papa Dirk und mir spielen", schildert Anna Linas Onkel Dennis Moldenhauer. "Mal ist sie so schwach und hat so starke Schmerzen, dass alle froh sind, wenn sie wenigstens schlafen kann." Das Leben der Familie Benke hat sich seit Juli 2017 komplett verändert. Damals bekommen sie die Diagnose, dass Anna Lina an einem Hirntumor erkrankt ist.

Vater verliert Arbeit

Für die Eltern folgt ein hoher Betreuungsaufwand, an Arbeiten in Vollzeit ist für sie nicht mehr zu denken. Sie wollen jeden Tag bei ihrer Tochter sein. Anna Lina bekommt mehrere Chemo- und Strahlentherapien. Sie scheinen zu helfen, der Krebs offenbar besiegt. Von dem Hirntumor ist nichts mehr zu sehen. Doch dann folgt der nächste Dämpfer. "Es ist unfassbar: Katrin und Dirk haben erst am Bett ihrer Tochter Tag und Nacht gezittert, und als der Krebs scheinbar besiegt war und die Familie eine gemeinsame Kur machen wollte, schmeißt der Arbeitgeber Vater Dirk raus, weil der häufig fehlt", sagt Dennis Moldenhauer. "Das ist natürlich finanziell ein herber Schlag."

Drei junge Männer spielen im Abendlicht Fußball. © Imago/Westend61 Foto: Imago/Westend61

Benefizspiel für krebskranke Elfjährige

NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -

Am Mittwoch findet in Lübeck ein Benefiz-Fußballspiel für die krebskranke Anna Lina Benke aus Groß Grönau statt. Die Elfjährige kämpft ums Überleben.

4,5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Der Krebs schlägt zurück

Bild vergrößern
Die Familie Benke: Anna Lina (2. v. l.) neben ihrer Mutter (l.), ihrem Vater (2. v. r.) und ihrem Bruder (r.).

Anfang August kommt der Tiefschlag: Der Krebs ist zurück. Die Ärzte diagnostizieren mehrere Tumore bei Anna Lina: Zwei im Kopf - und auch der Rücken rund um die Wirbelsäule ist befallen. Zwei Chemotherapien haben zumindest die Metastasen im Kopf ausgemerzt. Eine dritte Chemotherapie ist jedoch notwendig. Das Problem. "Anna hat derzeit zu wenig Kraft, es müssen sich mehr Stammzellen bei ihr bilden", erklärt Dennis Moldenhauer. Gleichzeitig fehle es auch an Geld für den täglichen Bedarf und Reisekosten für spezielle Behandlungen in Essen.

Benefiz-Fußballspiel in Lübeck

Deshalb hat Dennis Moldenhauer ein Fußball-Benefizspiel organisiert: Mittwochabend um 19.30 Uhr spielt der Spitzenreiter der Oberliga Schleswig-Holstein, NTSV Strand 08, gegen eine Lübeck-Auswahl im Phönix-Stadion an der Travemünder Allee. "Es war so toll mitzuerleben, dass aus fast allen Vereinen ein Spieler sich bereit erklärt hat, für Anna aufzulaufen", betont Dennis Moldenhauer. Am Ende gewinnt der NTSV Strand 08 mit 5:2. An dem Benefiz-Abend kommen mehrere Tausend zusammen: mehr als 19.000 Euro - Geld, dass die Not der Familie Benke lindern soll. Rund 800 Zuschauer finden den Weg ins Stadion, und auch Anna Linas Mutter kommt zum Spiel. Beim Anblick der Menschenmenge bleibt ihr der Atem weg, sie ist überwältigt - und kämpft mit den Tränen. "Ich wünschte, Anna Lina wäre hier und würde das sehen", sagt sie leise. Dann könne sie die ganzen Menschen sehen, die uneigennützig gekommen sind, um zu helfen. Anna Lina kann an diesem Abend nicht dabei sein, sie liegt auf der Intensivstation. Die Familie hofft, dass sie bald die dritte Chemotherapie bekommen kann - und alle gemeinsam noch möglichst viele Tage ihr Lieblingskartenspiel "Skip Bo" zusammen spielen können.

Weitere Informationen

Hirntumor: Neue Therapie bei einem Glioblastom

Das Glioblastom ist ein aggressiver Hirntumor, für den es bislang keine Heilung gibt. Mit elektrischen Impulsen kann das Tumorwachstum jedoch verlangsamt werden. mehr

Nach dem Krebs: Die Angst vor dem Rückfall

Nach Krebserkrankungen haben viele Patienten Angst vor einem Rückfall. Psychoonkologen sowie Sport und Bewegung können helfen, diese Angst nicht übermächtig werden zu lassen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Der Nachmittag | 09.10.2018 | 16:20 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

05:23
Schleswig-Holstein Magazin

Zeitreise: Von Lübeck nach Afrika

14.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:04
Schleswig-Holstein Magazin

Oldtimerpflügen: Nur Originale auf dem Acker

14.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:11
Schleswig-Holstein Magazin

Vegetationspflege: Sylter rupfen Cranberrys

14.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin