Stand: 28.07.2020 12:25 Uhr

Beamte durchsuchen Gebäude in Elmshorn

Mehr als 100 Beamte der Kriminalpolizei haben am Dienstag in den frühen Morgenstunden mehrere Gebäude im Stadtgebiet von Elmshorn (Kreis Pinneberg) durchsucht. Die Ermittler suchen nach Beweis- und Tatmitteln einer Schlägerei im Juni, teilte die Polizei mit. Außerdem sollten die Durchsuchungen Hinweise zu möglichen weiteren Tätern geben.

Schlägerei im Juni

Wie viele Gebäude durchsucht wurden, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen. Ende Juni war es auf dem Buttermarkt in Elmshorn zu der Schlägerei zwischen mehreren Männern gekommen, bei der ein 21-Jähriger schwer verletzt wurde. Die Beamten fanden Schlagwerkzeuge und Eisenstangen in der Nähe des Tatortes. Drei Wochen später suchten Polizeitaucher die Krückau nach weiteren Tatwerkzeugen ab.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.07.2020 | 09:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Jörg Römer (l.) und Stefan Braunisch.

Trauma durch Gewalt: Betroffene kehren nach 50 Jahren zurück

Als Kinder erlebten sie Gewalt in der Kur in St. Peter-Ording. 50 Jahre später kehren die Betroffenen zurück. mehr

Videos