Stand: 24.08.2019 08:00 Uhr

"Batnight": Fledermäuse inspizieren Winterquartier

von Doreen Pelz

Es ist schon eine Tradition. Jeder Jahr findet am letzten August-Wochenende im Noctalis, dem Fledermaus-Forschungszentrum in Bad Segeberg, und in der Kalkberghöhle die "Batnight" statt. Sie ist Teil einer europaweiten Nacht der Fledermäuse. Bereits am Samstagnachmittag wurde an den verschiedenen Ständen von Landesforsten, Naturschutzbund (NABU), Bundesforst und einem Nistkasten-Experten über den Artenschutz der Fledermaus gefachsimpelt.

Erlebnisausstellung über Fledermäuse

Tipp: Fledermauskasten nach Westen ausrichten

"Ich habe seit Jahren einen Fledermauskasten an meinem Haus hängen. Bisher ist aber keine reingeflogen", erzählt Marion Hahnelt aus Bad Bramstedt (Kreis Segeberg). Sie möchte den Grund dafür wissen. "Der Kasten darf nicht in Richtung Norden hängen. Bringen sie ihn mal in Richtung Westen an", gibt der Geschäftsführer und Forschungsleiter im Noctalis Florian Gloza Rausch ihr einen Tipp.

Marion Hahnelt ist nicht das erste Mal bei der "Batnight". Fledermäuse sind tolle Tiere, findet sie. Deshalb möchte sie ihnen mit dem Kasten am Haus ein Quartier bieten. "Ich sehe sie immer an meinen Küchenfester vorbei fliegen. Aber reingeflogen ist noch keine. Ich werde das jetzt in Richtung Westen nochmal ausprobieren", sagt sie und schaut sich dann mit ihren Enkeln weiter an den Ständen um.

Lichtschranke zählt Fledermäuse

Am Abend gibt es Höhlenführungen in die Kalkberghöhle. In der letzten Nacht habe die Lichtschranke mehr als 3.000 Fledermäuse gezählt, erklärt Gloza Rausch während einer Führung. Über einen Ultraschalldetektor einer Besucherin ist immer wieder das Flattern der Tiere zu hören. Sie in der dunklen Höhle mit dem bloßen Auge zu sehen, ist fast unmöglich. Dennoch sind die "Batnight"-Führungen mit je 30 Besuchern gut besucht.

Die Höhle ist das größte natürliche Fledermausquartier Nordeuropas und ein wichtiges Winterquartier. Nach Angaben des Forschungszentrums Noctalis haben dort zuletzt von Oktober bis März mehr als 32.000 Tiere überwintert.

Vertrautmachen mit Winterquartier

"Jedes Insektizid wird über die Nahrungskette bis an die Fledermäuse weitergegeben. Hätten wir ein ungestörtes Ökosystem, könnten auch viel mehr Fledermäuse hier leben. Schließlich fressen sie viele Schädlinge - was für die Pflanzen nur gut sein kann. Bienen zum Beispiel fressen die Fledermäuse gar nicht", erklärt Gloza Rausch, bevor es zur Fledermaus-Exkursion an den Segeberger See geht.

Rund 60 Interessierte wandern mit. Bis in die Nacht hinein wird das sogenannte Einschwärmen beobachtet. "Mehr als 1.000 Tiere pro Nacht machen sich mit ihrem Winterquartier vertraut", erzählt Florian Gloza Rausch. Ab Mitte August zeigen sie es ihrem Nachwuchs. Gespannt hören ihm die Besucher zu.

Vom Aussterben bedroht

Der Forschungsleiter ist mit der "Batnight" zufrieden und hofft, dass der eine oder andere etwas zum Thema Artenschutz der Fledermaus mitgenommen hat.

In Deutschland gibt es 25 Fledermausarten. Vier davon sind laut NABU akut vom Aussterben bedroht. Drei Arten gelten als stark gefährdet und weitere fünf Arten sind als gefährdet eingestuft. Umso wichtiger sei es, so betonen die Tierschützer, über die Tiere aufzuklären und zu vermitteln, wie sie geschützt werden können.

Weitere Informationen

Fledermäuse hautnah erleben im Noctalis

Die Bad Segeberger Kalkberghöhle ist ein wichtiges Winterquartiere für Fledermäuse. Nebenan erfahren Besucher im Erlebniszentrum "Noctalis" alles über die scheuen Tiere. mehr

Keine Angst vor Fledermäusen

Sie leben überall im Norden, aber meist sehen wir sie nicht. Fledermäuse sind faszinierende Tiere mit erstaunlichen Eigenschaften. Das Noctalis in Bad Segeberg zeigt warum. mehr

Fledermäuse im Garten schützen

Fledermäuse sind gefährdet, denn sie leiden unter Wohnungsnot und finden nicht genug Nahrung. Ein Fledermauskasten im Garten und die richtigen Pflanzen können den Tieren helfen. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.08.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:39
Schleswig-Holstein Magazin
01:28
Schleswig-Holstein Magazin
02:36
Schleswig-Holstein Magazin