B5-Ausbau: Der zweite erste Spatenstich

Stand: 07.06.2021 12:29 Uhr

Der dreispurige Ausbau der Bundesstraße 5 zwischen dem Ende der A23 bei Heide und Husum soll kommen, so viel steht fest. Im Oktober des vergangenen Jahres wurde der erste Spatenstich der B5 südlich von Husum gefeiert. Danach passierte wenig. Und jetzt? Am Montag gab es einen weiteren ersten Spatenstich, und zwar bei Oldenswort, nördlich von Tönning. Dort soll die B5 auf 5,7 Kilometern ebenfalls dreispurig werden. In seiner Glosse kommentiert NDR-Reporter Peter Bartelt den Stand der Dinge.

Das mächtige Zelt für die feierliche Spatenstecherei im Harblek von Oldenswort leuchtete weithin in unschuldigem Weiß und war schon von weitem zu sehen. Vor allem von den zahlreichen Autofahrern, die sich etwa 250 Meter weiter über die B5 quälten und die sich mal wieder hinter einem langsam dieselnden Trecker gedulden mussten.

Euphorie verflogen

Auf den etwa 120 Quadratmetern Zeltparkett verteilten sich coronagemäß die üblichen Verdächtigen, wenn es um den Ausbau der B5 geht. Also der Verkehrsminister des Landes, der parlamentarischer Staatssekretär des Bundes, der Direktor des Landesbetriebes Straßenbau und Verkehr, die Sicherheitsmitarbeiter, ein Techniker für den guten Ton und eine Cateringfirma. Die haben inzwischen Routine, denn es ist der zweite erste Spatenstich innerhalb eines halben Jahres. Nach dem ersten ersten Spatenstich im Oktober bei Husum ist die Euphorie inzwischen allerdings weitestgehend verflogen: Dort ist seit der letzten Schnittchenspeisung der genannten Verdächtigen nicht viel passiert.

Flatterbänder sind schon da

Flatterbänder künden aber davon, dass dort an der B5 bald etwas passieren wird. Und zwar im kommenden Jahr, so die Planung. Bis dahin müssen noch alle Zuwegungen von Anwohnern und Gehöften, die bislang direkte Zufahrt zur B5 haben und es durch die Bauarbeiten dann nicht mehr haben werden, neu gemacht werden. Das sind allein auf der Strecke zwischen Oldenswort und Tönning rund 125 Stück. Da sollen jetzt neue Schotterwege entstehen. Und mit ein wenig Glück, wird es für jeden Schotterweg einen ersten Spatenstich geben, vielleicht sogar mit Schnittchenspeisung.

 

Weitere Informationen
Visualisierung des geplanten Bauwerks entlang der B5. © LBV SH

Was Sie zum Ausbau der B5 südlich von Husum wissen müssen

Die Strecke von Tönning bis Husum soll als dreispurige Kraftfahrstraße ausgebaut werden. Wie die Pläne genau aussehen, erklären wir hier. mehr

Eine Schlange von Autos fährt an der Baustelle in Petersdorf vorbei. © NDR Foto: NDR

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.06.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Fans zeigen den Heavy-Metal-Gruß. © picture alliance/Axel Heimken/dpa Foto: Axel Heimken

Wacken wird zur Bullhead City - mit Doro und Blind Guardian

Heavy Metal kehrt in kleinerem Rahmen nach Wacken zurück - als "Bullhead City vom 16. bis 18. September. mehr

Videos