Ein Straßenschild informiert über die Sperrung der B432 in Norderstedt. © NDR

B432 in Norderstedt wegen Bauarbeiten bis Ende März gesperrt

Stand: 03.03.2021 16:45 Uhr

Wegen Bauarbeiten ist die B432 in Norderstedt (Kreis Segeberg) seit Mittwoch bis Ende März gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Der Grund für die Sperrung der B432/Segeberger Chaussee ist der erforderliche Neubau eines Regenwasserkanals, welcher die Bundesstraße quert. Die Segeberger Chaussee ist während der Vollsperrung von beiden Richtungen aus bis kurz vor der Einmündung Alte Landstraße befahrbar. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Mit der Sperrung ist eine der Hauptverkehrsadern in Norderstedt nicht mehr befahrbar.

Sperrung bis Ende März

Das große Verkehrschaos blieb am ersten Morgen allerdings aus. Es gebe dennoch immer wieder Autofahrer, welche die Absperrungen missachten und nicht der Umleitung folgen, sagt Stadt-Sprecherin Nina Wrage. "Es passiert aber nun mal leider, dass Autofahrende auch vermeintlich schnellere Wege suchen. Wir haben im Vorfeld schon nachgebessert, indem wir den Heidehofweg zum Beispiel zur Sackgasse gemacht haben. Jetzt müssen wir in den nächsten Tagen und Wochen beobachten, ob es noch Stellen gibt, wo wir nachbessern müssen oder können."

Bis zum 31. März ist die B432 voraussichtlich noch gesperrt. Täglich fahren hier rund 20.000 Fahrzeuge.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.03.2021 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Nur wenige Menschen sind am Strand in Timmendorfer Strand am Ostermontag 2021 unterwegs. © NDR Foto: Thorsten Philipps

Tourismus-Modellregion: Lübecker Bucht verschiebt Start erneut

Als Grund nannten die Initiatoren und der Kreis Ostholstein das dynamische Corona-Infektionsgeschehen. mehr

Videos