Ein Baustellen-Schild im Vordergrund, daneben steht ein Auto. © DPA/Picture Alliance Foto: Sebastian Gollnow

Info für Autofahrer: Straßenbauprojekte in SH

Stand: 26.06.2021 10:01 Uhr

Staus in Schleswig-Holstein sind wegen einiger Baustellen garantiert. Wir haben für Sie die wichtigsten Projekte auf den Straßen zusammengestellt.

Das Land ist auf einem guten Weg, marode Straßen wieder fit zu machen - das sagt Stefan Schwarz, Geschäftsführer des ADAC Schleswig-Holstein. Seiner Meinung nach nehme der Sanierungsstau der Vergangenheit langsam ab. Es wird weiter gebaut, einzelne Pläne können sich laut einer Sprecherin des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr (LBV) allerdings noch leicht verändern.

Teil der A1 wird bis Jahresende komplett erneuert

Gleich mehrere Abschnitte auf den Autobahnen sollen im kommenden Jahr umfangreich saniert werden. Auf der A1 gehört dazu der Abschnitt zwischen Eutin und Scharbeutz (Kreis Ostholstein) in Richtung Lübeck - dort soll die Fahrbahn von Grund auf erneuert werden. Der Abschnitt zwischen den beiden Abfahrten ist rund zwei Kilometer lang. Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten in diesem Bereich abgeschlossen sein. Während der Sommerferien wird es laut Autobahn GmbH besonders auf der A1 zwischen Pansdorf und Neustadt eng: Im August soll der Abschnitt einen neuen Asphalt bekommen. Da ist in Richtung Lübeck nur eine Spur frei.

A21 wieder holperfrei

Auf der A21 sollen geflickte Löcher und andere Schäden verschwinden. Im Bereich Leezen (Kreis Segeberg) - Bad Segeberg soll die Fahrbahn in beiden Richtungen erneuert werden - zwischen Leezen und Schackendorf geht's nur einspurig über die A21. Eine Strecke von rund zehn Kilometern soll wieder auf Vordermann gebracht werden. Wenn alles gut geht, können die Arbeiten im Frühjahr starten und sind schon zum Jahreswechsel fertig. Außerdem geht der Ausbau der B404 zur A21 zwischen Klein Barkau und Stolpe sowie Klein Barkau bis Löptin (Kreis Plön) weiter.

A210 und A215 noch ohne konkreten Termin

Zwischen Kiel und Rendsburg soll im kommenden Jahr auf gleich zwei Autobahnen einiges passieren. Arbeiter kümmern sich von Grund auf um die A215 im Bereich Dreieck Bordesholm und Blumenthal. Beide Richtungen sollen wieder in einen ordentlichen Zustand gebracht werden. Ähnliches soll auf der A210 zwischen dem Kreuz Rendsburg und Schacht-Audorf passieren. Einen konkreten Termin für den Baustart gibt es bei diesen beiden Projekten noch nicht.

A7 bis Hamburg-Stellingen ohne Baustellen

Davon abgesehen können Pendler über die A7 nach Hamburg ab voraussichtlich Februar ohne Probleme bis Stellingen fahren. Beide Lärmschutztunnel sollen dann regulär in Betrieb gehen. Laut eines Sprechers der Autobahn GmbH fahren in Stellingen sehr viele Pendler ab, um in die Stadt zu kommen. Für sie sei die Fertigstellung ein großer Gewinn. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für den Lärmschutztunnel Altona weiter. Außerdem wird südlich des Elbtunnels weiter gebaut: Dort wird die A7 auf acht Spuren erweitert.

Arbeiten auf Bundesstraßen B209, B5, B430 und der Kreisstraße 80

Für die Sanierung der Bundesstraßen in Schleswig-Holstein ist der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr verantwortlich. Im Kreis Herzogtum Lauenburg geht es mit einem Projekt nach 20 Jahren weiter. Ab dem Frühjahr soll in Schwarzenbek der zweite Abschnitt der Ortsumgehung im Zuge der B209 entstehen. So soll die Innenstadt vom Verkehr entlastet werden. Der Abschnitt ist laut Planungsunterlagen rund drei Kilometer lang und mit 10 Millionen Euro kalkuliert. Erste Vorbereitungen sollen schon zu Jahresbeginn starten. Geplant ist außerdem, den dreispurigen Ausbau der B5 zwischen Tönning und Husum (Kreis Nordfriesland) weiter voranzubringen. Das Gleiche gilt auch für die neue Schleibrücke Lindaunis im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Die Arbeiten werden allerdings insgesamt noch bis Ende 2023 andauern. Außerdem soll die B430 zwischen Grebin und Lütjenburg (Kreis Plön) im Sommer erneuert werden.

Voraussichtlich bis 16. Oktober noch ist die Kreisstraße 80 Glinde - Reinbek (Kreis Stormarn) zwischen der A24-Auffahrt und Sachsenwaldstraße dicht. Zehntausende Verkehrsteilnehmer fahren im Schnitt täglich über die Kreisstraße, sie müssen während der Arbeiten einen Umweg fahren.

Die vollständige Auflistung aller Baustellen und Sperrungen finden Sie auf der Seite des Landesverbandes Straßenbau und Verkehr.

Weitere Informationen
Auf dem rechten Fahrstreifen der A 7 vor der Abfahrt Kiel Blumenthal staut sich der Verkehr. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 26.06.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

SPD-Landeschefin Serpil Midyatli.

Bundestagswahl in SH: SPD mit 28,1 Prozent stärkste Kraft

Nach dem vorläufigen Endergebnis rutscht die CDU auf 22 Prozent ab. Die größten Zugewinne im Vergleich zu 2017 verzeichnen die Grünen. mehr

Videos