Stand: 10.10.2018 16:39 Uhr

Ausbau der Sylt-Bahn im "Deutschland -Takt" vorgesehen

Bild vergrößern
Seit Jahren kämpfen Pendler und Politiker aus Schleswig-Holstein für den zweigleisigen Ausbau der Sylt-Strecke.

Bahnfahren soll in Zukunft auch in Schleswig-Holstein attraktiver werden. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat dazu am Dienstag den sogenannten Deutschland-Takt vorgestellt. Er beinhaltet einen komplett überarbeiteten Fahrplan, der nun bis zum Jahr 2030 umgesetzt werden soll. Das Interessante: Die Marschbahnstrecke ist in diesem Fahrplan bereits komplett zweigleisig ausgebaut - und das, obwohl noch nicht einmal feststeht, ob der Bund das Vorhaben unterstützt.

"Das ist ein theoretischer Plan"

Der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, bestätigte NDR Schleswig-Holstein, dass der zweigleisige Ausbau im "Deutschland -Takt" vorgesehen ist. "Das ist ein theoretischer Plan, der erst mal in die Praxis umgesetzt werden muss. Gleichwohl zeigt natürlich der Plan an, wie das Bundesverkehrsministerium über das Thema Marschbahn denkt", sagte Ferlemann.

Ein Zug der Deutschen Bahn fährt über den Hindenburgdamm zwischen Sylt und Niebüll. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Zweigleisige Marschbahnstrecke ist fest eingeplant

NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -

Bessere Anbindungen, weniger Warten. In dem neuen "Deutschland-Takt" von Bundesverkehrsministerium und Deutscher Bahn, der bis 2030 umgesetzt werden soll, kommt auch die Sorgenstrecke im Norden vor.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ausbau zwischen Klanxbüll und Niebüll gefordert

Seit Jahren kämpfen Pendler und Politiker aus Schleswig-Holstein für den komplett zweigleisigen Ausbau der Strecke zwischen Klanxbüll und Niebüll. Der ist nach Ansicht von Experten und Parlamentarier die zentrale Voraussetzung, um die Situation auf der Marschbahnstrecke zu verbessern. Denn seit knapp zwei Jahren kommen hier die Züge ständig zu spät oder fallen ganz aus. Bislang können sich Züge zwar auf dem Hindenburgdamm, der Sylt mit dem Festland verbindet, begegnen - auf den Strecken davor und dahinter allerdings nicht, was die Strecke zweimal zum Nadelöhr macht.

Landrat: Sekt bleibt im Kühlschrank

Die Entscheidung, ob der Ausbau der Marschbahnstrecke tatsächlich realisiert wird, ist allerdings noch nicht entschieden. "Die Aussagen, die Marschbahn in den Deutschland-Takt zu verankern, werten wir als einen wichtigen Schritt für die Zweigleisigkeit zwischen Niebüll und Klanxbüll. Aber bis zum 6. November bleibt der Sekt im Kühlschrank", meinte der stellvertretende Landrat in Nordfriesland, Florian Lorenzen.

Sieben Jahre für die Planung, drei Jahre für den Bau

Bild vergrößern
Der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann.

Am 6. November will das Bundesverkehrsministerium die Verkehrsprojekte des Bundes vorstellen, die in den "vordringlichen Bedarf" eingestuft werden. Sollte die Marschbahnstrecke unter den Kandidaten sein, hat das Projekt noch einen weiten Weg vor sich. Nach Angaben von Staatssekretär Ferlemann müssen für die Planung allein sieben Jahre kalkuliert werden, anschließend kommen für den Bau noch mal drei Jahre hinzu.

Weitere Informationen

Bahn: 16 Minuten schneller von Kiel nach Berlin

Die Deutsche Bahn möchte Wartezeiten reduzieren. Deshalb sollen an großen Bahnhöfen möglichst viele Züge gleichzeitig ankommen, damit Fahrgäste sofort umsteigen und weiterfahren können. mehr

Mehr Personal und Fahrzeuge für die Marschbahn

Die Bahn will 16 Millionen Euro in die Marschbahn-Strecke investieren. Damit will das Unternehmen bereits ab Oktober zwischen Hamburg und Sylt deutlich pünktlicher sein. mehr

Kunden geben Bahn in SH nur noch die Note 2,9

Die Bahn verliert Kunden - und sie verliert vor allem zufriedene Kunden. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von Nah.SH. Verkehrsminister Buchholz wollte eigentlich das Gegenteil erreichen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.10.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

05:23
Schleswig-Holstein Magazin

Zeitreise: Von Lübeck nach Afrika

14.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:04
Schleswig-Holstein Magazin

Oldtimerpflügen: Nur Originale auf dem Acker

14.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:11
Schleswig-Holstein Magazin

Vegetationspflege: Sylter rupfen Cranberrys

14.10.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin