Stand: 26.05.2019 23:00 Uhr

Aus SH im EU-Parlament: Rasmus Andresen, Grüne

von Daniel Kummetz

Bild vergrößern
Neu im Europaparlament: Rasmus Andresen, bisher Landtagsvizepräsident in Schleswig-Holstien.

Er hat es also nun doch geschafft: Der schleswig-holsteinische Landtagsabgeordnete Rasmus Andresen (Grüne)zieht ins Europaparlament ein. Nach zehn Jahren im Landeshaus an der Förde liegt sein neuer Arbeitsplatz nun wechselnd in Brüssel oder Straßburg. Dabei war der Platz auf der Liste, auf den ihn der Parteitag der Grünen gewählt hatte, alles andere als eine sichere Bank. Rasmus Andresen ist der 16., der für seine Partei aus Deutschland einzieht. Dass das Ergebnis dafür reichen würde, war nicht sicher. Der 33-Jährige hätte diese Zitterpartie gerne vermieden und hatte sich für den deutlich sichereren 12. Platz beworben - ohne den gewünschten Erfolg.

Andresen will im Haushalt fürs Klima kämpfen

An seiner Position bei den schleswig-holsteinischen Grünen wird das eher nicht gelegen haben: In Kiel ist der Flensburger einer der stellvertretenden Parlamentspräsidenten und er ist Mitglied im Europa-Ausschuss des Landtages. In der vergangenen Amtsperiode war er darüber hinaus auch Mitglied im Haushaltsausschuss. Diese Arbeit würde er in Brüssel gerne fortsetzen. Und zwar aus inhaltlichen Gründen - er will hier für seine beiden Hauptanliegen streiten: "Die Haushaltspolitik ist oft der Ort, wo die Entscheidungen getroffen werden, wo sich entscheidet, ob wir es schaffen, die Klimakrise zu stoppen oder soziale Gerechtigkeit herzustellen", sagte er im Interview mit NDR Schleswig-Holstein.

Alles andere als ein Jamaika-Fan

Für ihn heißt das auch: Armutsbekämpfung. Heute ist das nicht für alle Grünen ein Hauptthema. Andresen bewegt sich damit im linken Spektrum seiner Partei, was sich auch daran zeigt, dass er dem Jamaika-Bündnis in Schleswig-Holstein anfangs kritisch gegenüber stand. Andresen selbst ist Mitglied des Trägervereins der Berliner Denkfabrik Institut Solidarische Moderne, die sich vorgenommen hat, linken Strömungen aus verschiedenen Partei zusammenzubringen - SPD, Grünen und Linkspartei.

Eine deutsch-dänische Biografie

Geboren wurde Andresen in Essen, er wuchs in Flensburg auf. Er besuchte dort Kindergärten und Schulen der dänischen Minderheit. In der Schulzeit trat er der Grünen Jugend bei, wurde Kreis- und dann Landesvorsitzender der Jugendorganisation der grünen Partei. Nach seinem Zivildienst zog er nach Kopenhagen und studierte in Roskilde (Dänemark) Kommunikations- und Verwaltungswissenschaft. In seiner Studienzeit arbeitete er für das dänische Parlament, und ist auch heute noch Mitglied einer dänischen Partei. 2009 kehrte er schließlich zurück nach Flensburg, wurde Landtagsabgeordneter und kümmerte sich um Bildungspolitik. Inzwischen ist er auch Mitglied der Flensburger Ratsversammlung. Andresen sieht die Europäische Union vor einer "krassen Weichenstellung". Er will es schaffen, die "Abschottung zu besiegen und gemeinsam Lösungen auf den Weg zu bringen".

Weitere Informationen

Europawahl: Grüne erobern Schleswig-Holstein

Die Grünen sind die großen Sieger der Europawahl in Schleswig-Holstein. Sie zogen an CDU und SPD vorbei. Spitzenkandidat Rasmus Andresen freut sich nach einem "saustarken Ergebnis" auf Brüssel. mehr

Europawahl: Ergebnisse aus Schleswig-Holstein im Detail

Bei der Europawahl in Schleswig-Holstein haben die Grünen erstmals CDU und SPD überflügelt. Hier sehen Sie im Detail, wie die Kreise und kreisfreien Städte abgestimmt haben. mehr

Rasmus Andresen (Grüne) - Kandidat für die Europawahl

26.05.2019 18:00 Uhr

Die EU sollte sich gegen Armut und für Klimaschutz engagieren, findet Rasmus Andresen (Grüne). Der 33-Jährige kandidiert bei der Europawahl. Hier finden Sie Steckbrief und Positionen des Flensburgers. mehr

Grünen-Kandidat Andresen will Klimakrise stoppen

20.05.2019 19:30 Uhr

Landtags-Vizepräsident Rasmus Andresen tritt für die Grünen bei der Europawahl an. Im Interview spricht er unter anderem darüber, warum er für Europa eine "krasse Weichenstellung" erwartet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.05.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:55
Schleswig-Holstein Magazin

Gelöste Radmuttern an Schulbussen

Schleswig-Holstein Magazin
02:20
Schleswig-Holstein Magazin

Kita-Reform beschlossen

Schleswig-Holstein Magazin
02:07
Schleswig-Holstein Magazin

Neue Blitzer auf der Rader Hochbrücke

Schleswig-Holstein Magazin