Stand: 17.01.2019 18:24 Uhr

Absaug-Anlage aus Stormarn soll Kieler Luft säubern

Bild vergrößern
So soll die Anlage aussehen, die ab Februar am Kieler Theodor-Heuss-Ring für sauberere Luft sorgen soll.

Kiel soll - zunächst probeweise - eine Anlage bekommen, die Stickoxide aus der Luft filtert und dann saubere Luft wieder ausstößt. Diese soll schon ab Februar am Theodor-Heuss-Ring aufgestellt werden, hier ist die Luft besonders schlecht. Die Anlage soll einem Container ähneln und 4,80 Meter lang und 2,40 Meter hoch sein. Bauen wird sie die Firma Purevento in Trittau im Kreis Stormarn. Dreckige Luft soll direkt am Boden abgesaugt werden, dann durch spezielle Filter laufen und abschließend gesäubert wieder herausgeblasen werden.

Keine Gefahr für Hund und Kind

Der Lärm des Saugers soll sich dabei in Grenzen halten, abhängig vom Verkehrsaufkommen. Die - wenn auch ironische - Befürchtung von Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD), der Sauger könne möglicherweise Kinder oder Hunde verletzen, sei unbegründet, so Purevento-Chef Robert Krüger: "Dort sind entsprechende Durchgreifgitter installiert. Es ist also weder möglich, dass ein Hund dort seine Nase hineinsteckt und nicht mehr herauskommt oder dass ein Kleinkind seine Hand dort hineinsteckt und sie nicht mehr herausbekommt."

Das Gerät kostet 80.000 Euro und soll dabei helfen, Dieselfahrverbote in der Landeshauptstadt zu vermeiden. Zuerst war die Anlage von der Kieler CDU bei einer Ratsversammlung im November vorgeschlagen worden worden. Bisher gibt es ähnliche Geräte nur in Stuttgart - hier läuft seit November die Pilotphase für 17 Filteranlagen, die die Luft säubern sollen. In Kiel soll zunächst nur eine Anlage aufgestellt werden.

BUND kritisiert Filteranlage

Der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) kritisiert die Anlage als rausgeschmissenes Geld. Zwar könne die Anlage zur besseren Luft beitragen, das Problem seien jedoch nachwievor die vielen Autos auf dem Theodor-Heuss-Ring, so BUND-Mobilitätsexpertin Kirsten Kock.

Weitere Informationen

Absauganlage soll Kiels dreckige Luft reinigen

09.01.2019 17:00 Uhr

Schon ab Februar will die Landeshauptstadt den Prototypen einer Anlage testen, die Stickoxide aus der Luft filtert. Bis zum regulären Betrieb könnten allerdings noch Jahre vergehen. mehr

Kieler Luft-Pläne: Besser als Fahrverbote

18.12.2018 17:00 Uhr

Die Stadt Kiel hat ein Luft-Problem. Tempolimits und ein Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge auf einer Spur sollen das ändern. Alles besser als ein komplettes Fahrverbot, kommentiert Christian Nagel. mehr

Theodor-Heuss-Ring: Die Lkw direkt vorm Fenster

17.05.2018 17:00 Uhr

Marianne Johannsen wohnt am Theodor-Heuss-Ring in Kiel und atmet täglich schlechte Luft ein. Die Politik denkt darüber nach, dort ein Dieselfahrverbot zu verhängen und eine Schutzwand zu bauen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.01.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:16
Schleswig-Holstein Magazin
05:44
Schleswig-Holstein Magazin
03:31
Schleswig-Holstein Magazin