Stand: 16.08.2021 08:56 Uhr

A7 nach Unfall bei Großenaspe wieder freigegeben

Ein Stau nach einem Unfall auf der A7. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs
Der Verkehr staut sich auch noch nach Auflösung der Sperrung auf der A7 zurück.

Ein Verkehrsunfall hat um kurz nach 7 Uhr für eine Vollsperrung auf der A7 zwischen Großenaspe und Neumünster-Süd in Richtung Flensburg gesorgt. Nach Angaben der Autobahnpolizei waren zwei Autos zusammengeprallt und neben der Fahrbahn gelandet. Ein Pkw kam auf dem Dach zum Stillstand. Vermutlich war einer der Autofahrer am Steuer eingeschlafen.

Vier Menschen wurden verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus. Die Autobahn war für die Bergungsarbeiten etwa eine Stunde voll gesperrt. Der Verkehr staute sich aber auch noch nach Auflösung der Sperrung zurück. Die Umleitung führte über die U49a.

Zweiter Unfall in Richtung Süden

Etwa zwei Stunden später kam es in Fahrtrichtung Süden bei Großenaspe erneut zu einem Unfall auf der A7. Aus zunächst ungeklärter Ursache kam ein Kleintransporter auf dem Dach auf dem Standstreifen zum Liegen. Ob der Fahrer bei dem Unfall verletzt wurde, war zunächst nicht bekannt. Die Autobahn Richtung Hamburg wurde voll gesperrt.

Wie es aktuell auf den Straßen im Land aussieht, erfahren Sie auf den Seiten des NDR Verkehrsstudios.

Hintergrund
Der Rettungsdienst hebt einen Mann auf eine Trage. viele Menschen stehen durcheinander. Einige machen Fotos und filmen mit ihrern Handys. © NDR.de Foto: Jürgen Jenauer

Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Ein Löschfahrzug der Feuerwehr Flensburg © NDR Foto: Feuerwehr Flensburg

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.08.2021 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zahlreiche Wohnmobile stehen in einer Werkstatt © NDR

Wohnmobil-Boom in SH sorgt für volle Auftragsbücher

Egal ob Verkauf oder Reparatur: Bei "Spann Ann" in Osterrönfeld ist die Nachfrage riesig. Zugleich gibt es aber Lieferengpässe. mehr

Videos