Stand: 12.12.2019 13:52 Uhr

A7: Neue Blitzer auf Rader Hochbrücke

Ein neuer Blitzer an der Hochbrücke. © NDR Foto: Tobias Gellert
Die neuen Anlagen blitzen ab jetzt auch Pkw bei herabgesetztem Tempo. Die bisherigen Blitzer lösten erst ab 115 Kilometern por Stunde aus.

Zwei neue Blitzer sind seit Donnerstag auf der Rader Hochbrücke in Betrieb. Und im Gegensatz zu den alten Anlagen an der Stelle haben sie eine Besonderheit: Sie lösen auch aus, wenn das Geschwindigkeitslimit bei starkem Wind und Sturm spontan herabgesetzt wird. So schließen sie eine Erfassungslücke auf der Rader Hochbrücke. Bei normalen Windverhältnissen gilt dort ein Limit von 100 Kilometer pro Stunde, bei starkem Wind Tempo 80 und bei Sturm noch 60 Kilometer pro Stunde. "Die alten Geräte lösten auch bei Wind und Sturm nur dann aus, wenn ein Auto mit mehr als 115 Kilometern pro Stunde unterwegs ist", erklärt Michael Pirschel, der zuständige Abteilungsleiter im Verkehrsministerium.

Täglich 62.000 Fahrzeuge auf maroder Brücke

Die Blitzeranlagen sind laut Verkehrsministerium notwendig, um die in die Jahre gekommene Brücke zu schonen. Die Geschwindigkeitsbegrenzung soll Schwingungsschäden verhindern, die schnell fahrende Wagen verursachen können. Das marode Bauwerk soll 2026 durch eine neue Brücke ersetzt werden. Bis dahin wird die 42 Jahre alte Brücke von rund 62.000 Fahrzeugen pro Tag befahren. Für Lastwagen ändert sich mit den neuen Blitzern nicht: Sie dürfen nach wie vor maximal 60 Kilometer pro Stunde fahren und müssen einen Mindestabstand von 25 Metern zum Vordermann halten.

Bußgeld geht an den Kreis

Seit 2015 stehen Biltzer an der Rader Hochbrücke. Die Vorarbeiten für die neuen Anlagen, die rund 460.000 Euro kosten, liefen seit Oktober. Wer geblitzt wird, bekommt Post von der Landespolizei - das Bußgeld fließen in den Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Wie es aktuell auf den Straßen in Schleswig-Holstein aussieht, sehen sie in unseren Verkehrsmeldungen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.12.2019 | 14:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein junger Mann mit Schutzbrille bedient eine Fräsmaschine. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Industriemechaniker: Azubi Hohmann lernt "das Laufen"

Im dritten Lehrjahr geht es für den 18-Jährigen darum, selbstständig Probleme zu lösen. Aber auch Corona ist ein Thema. mehr

Ralf Stegner spricht auf einer Landtagssitzung ©  picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

SPD-Kandidat für den Bundestag: Schicksalswahl für Stegner?

Die SPD entscheidet heute, wer Direktkandidat für die Bundestagswahl 2021 wird. Für Ralf Stegner könnte es um mehr gehen. mehr

Die Spieler von Holstein Kiel bejubeln die Führung im Spiel gegen den VfL Bochum. © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter

"Störche" setzen Höhenflug fort: Holstein Kiel nun Erster

Zweitligist Holstein Kiel hat sich am Freitagabend zu Hause im Topspiel gegen den VfL Bochum mit 3:1 (1:1) durchgesetzt. mehr

Eine Polizeimütze mit dem Wappen von Schleswig-Holstein © NDR Foto: Robert Holm

Grote und die Polizeispitze: Führung bot selbst Versetzung an

Ein Papier aus dem Innenministerium zeigt, wie belastet das Verhältnis zwischen Minister und Polizeiführung war. mehr

Videos