Stand: 16.05.2019 06:36 Uhr

A7: Ein Schwerverletzter nach Auffahrunfall

Ein Wagen überschlug sich mehrfach auf dem Seitenstreifen.

Gegen 22.30 Uhr am Mittwochabend ist auf der A7 beim Bordesholmer Dreieck laut Polizei ein 56-jähriger Fahrer mit seinem Wagen auf das Auto eines 58-jährigen Manns aufgefahren. Ein Sprecher sagte, die Geschwindigkeit sei so hoch gewesen, dass sich der Wagen des 58-Jährigen auf dem Seitenstreifen mehrfach überschlagen habe. Der Mann musste aus seinem Wagen geschnitten werden und kam schwer verletzt ins Krankenhaus, der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Die genaue Unfallursache steht noch nicht fest.

Hintergrund
19 Bilder

Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.05.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:48
Schleswig-Holstein Magazin
03:16
Schleswig-Holstein Magazin
02:28
Schleswig-Holstein Magazin