A24 bei Hornbek: Lkw überschlägt sich, Autobahn wieder frei

Stand: 14.08.2021 10:49 Uhr

Auf der A24 hat am Freitagmorgen ein Lkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Dieses landete auf dem Dach. Die Straße musste gesperrt werden. Auch auf der L48 gab es einen Unfall, in den ein Lkw verwickelt war.

Laut Autobahnpolizei hat sich am Freitagmorgen ein Lkw auf der A24 in Höhe der Anschlussstelle Hornbek (Kreis Herzogtum Lauenburg) überschlagen. Der Fahrer überlebte den Unfall nach Angaben der Polizei nicht und starb noch an der Unfallstelle. Das Fahrerhaus sei extrem verzogen, berichtete ein Einsatzleiter der Feuerwehr. Der Lastwagen lag nach dem Unfall auf dem Dach in einem Graben. Er hatte gefrorenen Fisch geladen, der überall verstreut war.

Die Fahrbahn zwischen Talkau und Hornbek in Fahrtrichtung Berlin war den Tag über gesperrt. Auch am späten Abend gab es deshalb immer noch einen neun Kilometer langen Stau ab Schwarzenbek/Grande. Mittlerweile ist die Strecke wieder frei.

Weiterer tödlicher Unfall im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Ebenfalls lange gesperrt war die L48 bei Eisendorf in der Nähe von Nortorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Nach Angaben der Polizei stießen dort ein Lkw und ein Auto frontal zusammen. Der Autofahrer kam dabei ums Leben.

Weitere Informationen
Blick von einer Autobahnbrücke auf den fließenden Verkehr © picture-alliance/ dpa / Ronald Wittek Foto: Ronald Wittek

Verkehrsmeldungen für Schleswig-Holstein

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in Schleswig-Holstein. mehr

Ein Polizeiwagen fährt auf der Autobahn durch eine Rettungsgasse. © imago images / Arnulf Hettrich

Rettungsgasse im Stau richtig bilden - sonst droht Bußgeld

Wenn Helfer schnell am Unfallort eintreffen, kann das Leben retten. Dafür ist eine freie Rettungsgasse wichtig. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.08.2021 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine FSG-Fahne weht in Flensburg auf dem Gelände der Flensburger Schiffbaugesellschaft. © dpa/picture alliance Foto: Carsten Rehder

Auftrag aus Australien für Flensburger Schiffbau-Gesellschaft

Die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft hat von einer australischen Reederei den Auftrag zum Bau einer Fähre mit LNG-Antrieb erhalten. mehr

Videos