A24: Sperrung nach Lkw-Unfall bei Talkau aufgehoben

Stand: 17.11.2021 18:02 Uhr

Nachdem ein Lkw-Fahrer auf der A24 an der Anschlussstelle Talkau am Mittwochmorgen aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat, war die Fahrbahn ab Talkau bis Grande stundenlang gesperrt.

Der Lkw war nach Angaben der Autobahnpolizei ins Schleudern geraten und auf die Seite gekippt. Bei dem Unfall habe sich die Ladung gelöst und und auf der Fahrbahn verteilt, hieß es. Die Einsatzkräfte waren stundenlang damit beschäftigt, die Fahrbahn zu räumen und von Glasscherben und klebriger Flüssigkeit zu befreien. Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bergung dauerte mehrere Stunden

Nachdem der Verkehr zunächst einspurig um die Unfallstelle geführt worden war, war die Fahrbahn in Richtung Hamburg ab 10.30 Uhr für die Bergungsmaßnahmen voll gesperrt. Um kurz vor 18 Uhr konnte die Autobahnpolizei die Fahrbahn dann wieder für den Verkehr freigeben. Besonders am Mittwochnachmittag staute es sich vor der Unfallstelle auf der A24 immer wieder auf mehreren Kilometern.

Wie es aktuell auf den Straßen in Schleswig-Holstein aussieht, erfahren Sie jederzeit in unserem NDR Verkehrsstudio.

Weitere Informationen
Blick von einer Autobahnbrücke auf den fließenden Verkehr © picture-alliance/ dpa / Ronald Wittek Foto: Ronald Wittek

Verkehrsmeldungen für Schleswig-Holstein

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.11.2021 | 18:05 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Schild "Impfung 3" ist an der Tür zu einem Impfraum zu sehen. © dpa Foto: Friso Gentsch

Impftermine für alle: Start verlief offenbar reibungslos

500.000 Impftermine werden seit dem Vormittag für die Impfstellen des Landes vergeben - und zwar für alle. Noch gibt es Termine. mehr

Videos