Stand: 23.11.2019 18:30 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

27 Jahre nach Brandanschlag: Mölln gedenkt

Bild vergrößern
Zahlreich versammeln sich die Menschen in der St. Nicolai-Kirche in Mölln zum Gottesdienst, um den Opfern des Anschlags zu gedenken.

Vor 27 Jahren warfen in Mölln (Kreis Herzogtum Lauenburg) zwei Neonazis Brandsätze in zwei von türkischen Familien bewohnte Häuser. Eine Großmutter und zwei ihrer Enkelinnen starben. Die Anschläge erschüttern noch heute die Menschen in der Kleinstadt. Die Stadt hat deshalb wieder eine öffentliche Gedenkveranstaltung organisiert.

Kranzniederlegung in Möllner Innenstadt

Die Veranstaltung hat mit einem Gottesdienst in der St. Nicolai-Kirche begonnen. Anschließend legten Vertreter der Stadt, der türkischen Gemeinde und anderer Organisationen Kränze in der Mühlenstraße und der Ratzeburger Straße nieder. Zum Abschluss gab es einen Empfang im Möllner Stadthauptmannshof. Möllns Bürgermeister Jan Wiegels sagte in Hinblick auf den Anschlag von Mölln: "Wir sind durch den Anschlag von 1992 gebrandmarkt als Stadt - das ist die historische Last, die wir tragen." Für alle, die das damals miterlebt haben, werde es immer ein aktuelles Thema bleiben.

Ein Brandanschlag von deutschlandweiter Bedeutung

Die damals 19 und 25 Jahre alten Täter wurden wegen dreifachen Mordes zu zehn Jahren Jugendstrafe beziehungsweise zu lebenslanger Haft verurteilt. Bei den Brandanschlägen in der Nacht zum 23. November 1992 waren außerdem neun weitere Menschen verletzt worden. Es war der erste rassistisch motivierte Anschlag im vereinigten Deutschland. Im ganzen Land protestierten Menschen mit Lichterketten gegen wachsenden Rechtsradikalismus. An der Trauerfeier für die Opfer nahmen damals mehr als 10.000 Menschen teil.

Weitere Informationen

Mölln 1992: Neonazis ermorden drei Menschen

Beim Brandanschlag in Mölln am 23. November 1992 sterben drei Türkinnen. Es ist der erste rassistische Anschlag im wiedervereinten Deutschland, bei dem Menschen getötet werden. mehr

11 Bilder

25 Jahre Möllner Brandanschlag

Einmal im Jahr ist Ausnahmezustand in Mölln. Immer am 23. November. Zum Jahrestag der Brandanschläge. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Magazin | 23.11.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:19
Schleswig-Holstein Magazin
02:48
Schleswig-Holstein Magazin