Stand: 05.12.2019 17:44 Uhr

14 Verletzte bei Busunfall auf A23 bei Elmshorn

Bei einem Unfall auf der A23 bei Elmshorn in Richtung Norden sind am Donnerstagnachmittag 14 Menschen verletzt worden.Nach Angaben der Rettungsleitstelle West war am Nachmittag ein Auto auf einen Reisebus aufgefahren. Im Bus saßen 48 Schüler vom Werner-Heisenberg-Gymnasium aus Heide, sie waren auf dem Rückweg von einem Theaterbesuch. Die Autobahn Richtung Heide musste vorrübergehend gesperrt werden, mehrere Kilometer Stau waren die Folge.

Laut Leitstelle West mussten acht Verletzte in Krankenhäuser eingeliefert werden, unter ihnen auch der Autofahrer, der schwer verletzt wurde.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.12.2019 | 16:00 Uhr

Der Rettungsdienst hebt einen Mann auf eine Trage. viele Menschen stehen durcheinander. Einige machen Fotos und filmen mit ihrern Handys. © NDR.de Foto: Jürgen Jenauer

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Kiels Sander Sagosen (r., hinten) beim Sprungwurf gegen Göppingen © imago images / wolf-sportfoto

THW Kiel verteidigt Tabellenführung - auch Flensburg-Handewitt siegt

Der THW gewann das Topspiel bei Frisch Auf Göppingen, der Rivale feierte einen deutlichen Sieg bei Balingen-Weilstetten. mehr

Autos fahren über den Grenzübergang Krusau in Richtung Dänemark. © NDR Foto: Carsten Rehder/dpa

Dänemark-Urlaub: Mit dem Schnelltest über die Grenze

Der dänische Ferienhausverband bemüht sich um Touristen aus SH. In Handewitt gibt es deshalb jetzt ein Center für Schnelltests. mehr

Ein Kragenbär läuft in seinem Gehege im Tierschutzzentrum Weidefeld. © NDR

Gute Nacht: Braunbär und Co. machen Winterschlaf in Weidefeld

Im Tierschutzzentrum Weidefeld verabschiedet sich der eine früher, der andere später. Bären, Igel und Reptilien legen sich schlafen. mehr

Hannovers Kingsley Schindler ist enttäuscht, während Kiels Spieler im Hintergrund einen Treffer bejubeln. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Holstein Kiel siegt: Drei Tore in vier Minuten

Kiel ist dank starker zweiter Hälfte nach zuvor vier sieglosen Partien zurück in der Erfolgsspur. Bei 96 besteht Redebedarf. mehr

Videos