Stand: 13.06.2018 12:13 Uhr

110.000 Kubikmeter Sand für den Deich

40 bis 80 Zentimeter höher sollen sie werden, die Deiche am Hauke-Haien-Koog im Kreis Nordfriesland. "Sechs Jahrzehnte nach seiner Errichtung entspricht der Deich nicht mehr dem heutigen Sicherheitsstandard", erklärte Johannes Oelerich, Direktor des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN.SH). Am Dienstag starteten die Arbeiten zur Deichverstärkung mit einem symbolischen Spatenstich.

8,10 bis 8,30 Meter über mittleren Meeresspiegel

Berechnungen zeigen, dass bei einer Sturmflut, wie sie alle 200 Jahre vorkommen kann, zu viel Wasser über den Deich laufen würde. Der Deich könnte brechen. Damit das nicht passiert, soll er am Hauke-Haien-Koog künftig 8,10 bis 8,30 Meter über dem mittleren Meeresspiegel liegen. "Er schützt dann rund 150 Einwohner, eine Fläche von 1200 Hektar und 70 Millionen Euro Sachwerte", erklärt LKN-Chef Oelerich.

Bild vergrößern
Für den Kern des nördlichen Deichabschnitts werden 110.000 Kubikmeter Sand verwendet.
110.000 Kubikmeter Sand

Bis Herbst 2019 wird der 1,5 Kilometer lange Deich nördlich von Schlüttsiel erneuert. 2020 bis 2023 wird dann der 4,2 Kilometer lange Deich südlich von Schlüttsiel verstärkt. Für den Kern des nördlichen Deichabschnitts werden 110.000 Kubikmeter Sand aus Kiesgruben auf der Geest und aus Dänemark gebraucht. 40.000 Kubikmeter entwässerter Schlick, sogenannter Klei, kommen aus dem Dagebüller Koog. Dort sollen Gewässer entstehen. Die Verstärkung des ersten Abschnitts kostet 8,7 Millionen Euro. 99 Prozent stammen aus Landesmitteln des Infrastrukturprogramms IMPULS, ein Prozent trägt der Bund.

Koog erinnert an Novelle

Der Hauke-Haien-Koog war 1960 eingedeicht worden. Die Fläche ist Naturschutzgebiet. Sie wurde nach Hauke Haien benannt, der Hauptfigur in der Novelle "Der Schimmelreiter" von Theodor Storm.

Weitere Informationen

Habeck: Küstenschutz nur mit Klimaschutz

Jährlich gibt Schleswig-Holstein Millionen für den Küstenschutz aus. Deiche werden verstärkt, Sand wird vorgespült. Doch das alleine reiche nicht aus, sagt Umweltminister Habeck. mehr

"Der Schimmelreiter" - eine urfriesische Novelle?

Schleswig-Holsteins Geschichte ist reich an Mythen. Viele werden so lange weitererzählt, dass kaum einer noch die Frage stellt, wie viel Wahres drinsteckt - so wie beim "Schimmelreiter". mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 12.06.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:35
Schleswig-Holstein Magazin

Neustädter Tafel: Aufräumen nach dem Brand

20.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
04:22
Schleswig-Holstein Magazin

Rader Hochbrücke: Befahrbar nur noch bis 2026

20.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:04
Schleswig-Holstein Magazin

SHMF: Klaus Maria Brandauer las "Faust-Szenen"

20.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin