Stand: 10.01.2020 17:54 Uhr

100 Jahre Grenze: Günther besucht Margrethe II.

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) ist am Freitag zu einem dreitägigen Besuch in Kopenhagen aufgebrochen. Die Reise bildet den Auftakt zum hundertjährigen Bestehen der deutsch-dänischen Grenze. Günthers erstes Ziel war Schloss Christiansborg, wo er die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen traf. Gemeinsam sprachen sie über grenzüberschreitende Projekte, die bisher von der EU gefördert werden - unter anderem das sogenannte Interreg-Programm. Das Programm fördert zum Beispiel Infrastrukturvorhaben. "Im Moment ist aber noch nicht klar, ob das Programm in der Art und Weise auch in der nächsten Finanzplanung fortgesetzt werden kann", sagte Günther. Beide Politiker vereinbarten, sich für eine Fortsetzung einsetzen zu wollen.

Privataudienz bei der Königin

Im Anschluss an das Treffen mit Frederiksen wurde Günther von der dänischen Königin Margrethe II. zu einer Privataudienz empfangen, an der auch Günthers Frau Anke teilnahm. Die Monarchin erinnerte sich bei dem Treffen gerne an ihren Besuch in Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr. "Sie hat gleich darauf reflektiert und erzählt, dass sie sich unglaublich wohl gefühlt hat und unglaublich nett empfangen wurde", freute sich Günther nach dem Zusammentreffen.

Begleitet wird der schleswig-holsteinische Regierungschef bei seiner Reise von mehreren Ministern und Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU).

Weitere Informationen
Einzug von König Christian X. von Dänemark in Nordschleswig im Jahr 1920. © dpa

Deutsch oder dänisch? Die Schleswig-Frage

Vor 100 Jahren wird die Staatsgrenze zwischen Deutschland und Dänemark festgelegt, die noch heute ihre Gültigkeit hat. Mit der zweiten Abstimmung am 14. März 1920 steht das Ergebnis. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.01.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ralf Brendle zeigt Kindergartenkindern etwas auf einem Laptop. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Digitalisierung: Lübeck wird zur "Smart City"

Der Verein Energie Cluster Digitales Lübeck will Lübeck zur "Smart City" ausbauen. Dafür gab es jetzt Geld vom Bund. mehr

Dunkle Wolken ziehen über einem Hotel hinweg. © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa Foto: Christoph Schmidt

OVG kippt Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein

Das Gericht in Schleswig hat die Regelung am Freitag als rechtswidrig eingestuft. Damit ist die Regel vorerst nicht in Kraft. mehr

An einem Stand auf einem Wochenmarkt im Berliner Stadtteil Steglitz werden Mund-Nasenbedeckung zum Kauf angeboten. © Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona: Inzidenzwerte in mehreren Kreisen nahe an kritischer Marke

In Dithmarschen und Stormarn liegt der Inzidenzwert jetzt bei knapp unter 50. In Timmendorfer Strand gilt "Maske auf". mehr

Ein Foto der auf der "Gorch Fock" ums Leben gekommenen Soldatin Jenny Böken ist auf ihrem Grab auf dem Friedhof zu sehen. © dpa Foto: Henning Kaiser

Fall Jenny Böken: Vater stellt neue Strafanzeige in Aurich

Die Kadettin war im September 2008 vor Norderney ertrunken. Die Ermittlungen waren im Jahr darauf abgeschlossen worden. mehr

Videos