Stand: 05.02.2020 14:10 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Wiesenhof und Vermittlerfirmen zahlen Million zurück

Vor dem Eingang eines Gebäudes steht ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
Das Verfahren wegen illegaler Beschäftigung von Lohnarbeitern bei Wiesenhof ist gegen Auflagen eingestellt worden.

Vor dem Oldenburger Landgericht ist das Verfahren gegen die beiden Geschäftsführer einer Vermittlerfirma vorzeitig eingestellt worden. Laut Anklage hatten sie von 2007 bis 2010 in sieben Fällen zahlreiche Ausländer unrechtmäßig mit Werkverträgen bei der Oldenburger Geflügelfleischspezialitäten GmbH & Co. Kg (OGS), ehemals Wiesenhof, beschäftigt. Dabei sollen sie Gewinne in Höhe von insgesamt 9,4 Millionen Euro erzielt haben. Fünf der sieben Fälle stufte das Landgericht Oldenburg als verjährt ein. Nach Rechtsgesprächen einigten sich die Beteiligten darauf, das Verfahren gegen Geständnis und Geldauflage von einmal 30.000 und einmal 20.000 Euro vorläufig einzustellen. Den errechneten Gewinn von einer Million Euro für die beiden verbliebenen Fälle zahlen OGS und Subunternehmen an die Staatskasse.


05.02.2020 14:10 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version war fälschlich von einer Millionenstrafe gegen Wiesenhof und Subunternehmen die Rede. Tatsächlich ist das Verfahren gegen Geständnis und Geldauflage eingestellt worden, der errechnete Gewinn ist zudem an die Staatskasse abzuführen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen!

 

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 05.02.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine erste Illustration des Schienenpanzers Typ Kalkriese anhand des Neufunds aus Kalkriese. © Roland Warzecha / Varusschlacht im Osnabrücker Land - Museum und Park Kalkriese Foto: Roland Warzecha

Römischer Schienenpanzer in Kalkriese entdeckt

Das Museum spricht von einem "Jahrhundertfund": In Kalkriese haben Archäologen einen römischen Schienenpanzer entdeckt. Der Träger der Rüstung dürfte wenig Glück gehabt haben. mehr

Gefährliche Feuerwerkskörper © dpa-Bildfunk Foto: Patrick Pleul

Wietmarschen: 50 Tonnen Pyrotechnik sichergestellt

Zufallsfund in Wietmarschen: Die Polizei im Emsland hat mehr als 50 Tonnen Feuerwerkskörper sichergestellt. Die illegale Pyrotechnik war auf mehr als 150 Paletten gelagert. mehr

Mitarbeiter aus dem öffentlichen Dienst streiken vor dem Rathaus in Lüneburg. © picture alliance/Philipp Schulze Foto: Philipp Schulze

Warnstreiks: Heute Lüneburg, ab Montag landesweit

Rund 350 Beschäftigte aus dem öffentlichen Dienst sind in Lüneburg für mehr Lohn auf die Straße gegangen. Derweil kündigt ver.di ab Montag "volles Lametta" an. mehr

Ein Landwirt erntet mit einem Häcksler ein Maisfeld. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Präparierte Maiskolben: Polizei sucht Zeugen

Im Landkreis Osnabrück hat ein Unbekannter Schrauben in Maiskolben platziert. Ein Maishäcksler wurde bei Erntearbeiten beschädigt. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen