Stand: 25.11.2021 11:57 Uhr

Wieder weniger Fans bei Fußballspielen erlaubt

Wegen der hohen Corona-Infektionszahlen wollen Fußballvereine in der Region ihre Zuschauerzahlen wieder begrenzen. So sind zum Spiel von Drittligist VfL Osnabrück gegen Freiburg II am Sonntag nur rund 8.000 Zuschauer zugelassen. Damit wäre nur die Hälfte der vorhandenen Plätze belegt. Auch Drittligist SV Meppen will bei den kommenden Spielen nur die Hälfte der Zuschauer ins Stadion lassen. Wie der Verein mitteilt bedeutet dies, dass bei den beiden Heimspielen gegen Viktoria Berlin und den Halleschen FC nur rund 6.000 Zuschauer Zutritt haben. Bei allen Spielen gilt die 2G-Regel.

Jederzeit zum Nachhören

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 25.11.2021 | 06:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus der Region

Blutkonserven werden in einem Labor für Krankenhäuser und Praxen gefiltert und aufbereitet. © dpa Foto: Rolf Vennenbernd

Blutkonserven werden in Niedersachsen immer knapper

Tausende Blutkonserven fehlen laut DRK. Die Vorräte reichten maximal zwei Tage. Zudem droht eine weitere Zuspitzung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen