Stand: 01.10.2021 12:09 Uhr

Weniger Corona-Infizierte: 3G-Pflicht in Osnabrück fällt

Eine Hand zeigt den Impfnachweis auf einem Smartphone. © NDR Foto: NDR
Menschen in Osnabrück müssen ab Freitag nicht mehr überall nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. (Themenbild)

Weil sich in der Stadt Osnabrück in den vergangenen Tagen weniger Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben, werden hier ab sofort die Regeln gelockert. Dann entfällt auch in der Stadt Osnabrück die 3G-Regel. Damit muss man in der gesamten Region nicht mehr nachweisen, dass man getestet, geimpft oder genesen ist. Allerdings nutzen viele Veranstaltende und Gastronomen freiwillig die Möglichkeit der 2G-Regel. Sie lassen nur Geimpfte oder Genesene hinein, dafür kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 30.09.2021 | 09:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Erdgas-Anlage, in der mittels Fracking-Methode gefördert wird. © imago/Hans Blossey

Fracking in Niedersachsen? Es wird immer unwahrscheinlicher

Die Landesregierung ist gegen diese Art der Gasförderung. Nun hat sich auch die Chefin der Wirtschaftsweisen geäußert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen