Weidemark kontrolliert Schlachthof-Mitarbeiter im ganzen Ort

Stand: 09.04.2021 12:24 Uhr

Um Corona-Infektionen zu verhindern, kontrolliert in Sögel der Sicherheitsdienst des Schlachthofs Weidemark die Beschäftigten auch außerhalb des Werksgeländes. Die Gewerkschaft ist entsetzt.

Nach Angaben der emsländischen Samtgemeinde Sögel handelt es sich um Kontrollfahrten auf dem Marktplatz, vor Einkaufszentren und einer Postdienststelle. Die Polizei begrüßt die Unterstützung durch den Sicherheitsdienst des Schlachthofes. Die Maßnahme sei mit der Samtgemeinde Sögel abgesprochen, sagte eine Polizeisprecherin. Entscheidend sei, dass die Mitarbeitenden des Sicherheitsdienstes die Landessprache der osteuropäischen Schlachthof-Beschäftigten sprechen und diese daher besser auf Verstöße gegen die Corona-Regeln hinweisen könnten. Wenn es aber um Ordnungswidrigkeiten gehe, sei weiter die Polizei zuständig.

Videos
Daniel Sprehe
2 Min

Alle Bänder im Schlachthof Weidemark stehen still

NDR Reporter Daniel Sprehe erklärt, welche Folgen die Stilllegung für die gesamte Fleischindustrie hat. (08.10.2020) 2 Min

NGG befürchtet Stigmatisierung

Überhaupt nicht einverstanden ist dagegen die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Die Kontrollfahrten seien eine Katastrophe, sagte NGG-Sprecher Matthias Brümmer. Es könne nicht angehen, dass Mitarbeitende eines Schlachthof-Sicherheitsdienstes von Kommune und Polizei als Hilfssheriffs eingesetzt würden. Brümmer sieht die Gefahr, dass die Schlachthof-Beschäftigten durch die Kontrollen stigmatisiert werden könnten und ihnen der "Schwarze Peter" für die Corona-Infektionen zugeschoben wird. Er fordert stattdessen, die Wohnsituation der Osteuropäer zu verbessern, da sich die Infektionen in den Sammelunterkünften schnell ausbreiten würden.

Weitere Informationen
Das Weidemark-Werk in Sögel. © TV7NEWS

Erneuter Corona-Ausbruch: Weidemark reduziert Schlachtungen

Derzeit sind laut Unternehmen mehr als 150 Mitarbeiter in Quarantäne. Alle Beschäfigten sollten erneut getestet werden. (15.03.2021) mehr

Auf einem Betriebsgebäude des Schlachthofs Weidemark hängt ein Schild mit dem Firmennamen. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Schlachthof in Sögel stellt auf Stammbelegschaft um

Jetzt sind bei Weidemark 1.500 Beschäftigte fest angestellt. Die Gewerkschaft NGG lobt das Unternehmen für den Schritt. (12.01.2021) mehr

Eine Hand hält einen Corona-Impfstoff von AstraZeneca. © picture alliance/dpa/MAXPPP

Corona in Niedersachsen: Schulstrategie und mehr Impfstoff

Kultusminister Tonne stellt seine Pläne für die Zeit nach den Ferien vor und AstraZeneca gibt es jetzt auch für Jüngere. mehr

Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Inzidenz in Niedersachsen sinkt leicht auf 3,7

Das Robert Koch-Institut meldet 43 neue Corona-Infektionen und vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Ein Seemann wird im Hamburger Seemannsclub "Duckdalben" gegen das Coronavirus geimpft. © dpa-Bildunk

Corona-News-Ticker: Hamburg impft Seeleute aus aller Welt

Der Reederverband appelliert an alle Häfen, Seeleute unabhängig von ihrer Nationalität mit Schutzimpfungen zu versorgen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.04.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann läuft über einen Teppich im Eingang einer Jugendherberge. © picture alliance/dpa/Friso Gentsch Foto: Friso Gentsch

Kostenlose Jugendfreizeiten im Emsland - das Land bezahlt

Die Corona-Pandemie hat viele Kinder belastet. Mit kostenlosen Jugendfreizeiten bieten Jugendherbergen einen Ausgleich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen