Stand: 06.05.2021 09:56 Uhr

Vogelgrippe in Putenbestand in Börger: 6.400 Tiere gekeult

Dutzende Puten in Bodenhaltung © NDR Foto: Axel Franz
Laut Landkreis mussten rund 6.400 Puten getötet werden. (Themenbild)

Im Emsland ist ein weiterer Vogelgrippe-Fall aufgetreten. Betroffen ist nach Angaben des Landkreises ein Putenbestand in Börger mit 6.400 Tieren. Laut Landkreis wurden der Stall geräumt und die Tiere gekeult. Bereits zuvor hatte es einen Vogelgrippe-Ausbruch in einem Putenbestand in Lorup gegeben. Der Landkreis Emsland hatte daraufhin einen Sperrbezirk eingerichtet. Dieser werde nach dem neuen Fall erweitert, hieß es.

Weitere Informationen
Puten stehen in einem Aufzuchtbetrieb. © picture alliance/ZB/Bernd Settnik Foto: Bernd Settnik

Vogelgrippe: 4.200 Puten im emsländischen Lorup getötet

Der Ausbruch wurde bei Eigenkontrollen festgestellt. Der Landkreis richtete Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet ein. (30.04.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 06.05.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht in einer Pressekonferenz. © NDR

Live: Tonne stellt Pläne für Schulbetrieb nach Ferien vor

Zuvor spricht der Krisenstab über die aktuelle Corona-Lage in Niedersachsen. NDR.de überträgt ab 13 Uhr live. Video-Livestream

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen