Stand: 26.01.2020 15:31 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Unfall bei Syke: Drei Menschen tödlich verunglückt

Bild vergrößern
Bei einem Unfall nahe Syke (Landkreis Diepholz) sind am Sonnabend drei Menschen tödlich verletzt worden.

Im Landkreis Diepholz sind bei einem schweren Autounfall am Samstagabend drei Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Das Auto war demnach mit sechs Insassen auf einer Landstraße bei Syke von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Drei der Insassen erlagen ihren Verletzungen durch den Aufprall noch an der Unfallstelle. Die drei Schwerverletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. In Lebensgefahr schweben sie laut Polizei inzwischen aber nicht mehr.

War Alkohol im Spiel?

Ein Polizeisprecher sagte auf Nachfrage von NDR.de, dass zum Zeitpunkt des Unfalls die Fahrbahn zwar nass aber nicht glatt war. "Offen ist, ob Alkohol im Spiel war", so der Sprecher. Die Rettungskräfte hätten in dem verunglückten Fahrzeug mehrere Flaschen mit Spirituosen gefunden. Klar ist bisher, dass nicht alle der Insassen im überfüllten Pkw angeschnallt gewesen sein können. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, wurde bei dem schwer verletzten 19 Jahre alten Fahrer eine Blutentnahme angeordnet.

Verunglückte waren bei Reinigungsfirma beschäftigt

Bei den Unfallopfern handelt es sich laut Polizei um drei 30, 31 und 33 Jahre alte Leiharbeiter aus Polen. Die beiden anderen 31 und 32 Jahre alten Verletzten stammen aus Rumänien. Der Polizei zufolge arbeiteten alle Verunglückten für ein Reinigungsunternehmen aus Hannover. 60 Feuerwehrleute waren beim Bergen und Retten im Einsatz.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.01.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:27
Hallo Niedersachsen