Stand: 15.11.2019 17:54 Uhr

Toter in Hasbergen: Haftbefehl gegen 32-Jährigen

Einsatzkräfte der Spurensicherung stehen vor einem Haus in Hasbergen in Schutzanzügen. © Nord-West-Media TV /dpa
In Hasbergen ist ein 41-Jähriger mutmaßlich einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen.

Nach dem gewaltsamen Tod eines 41 Jahre alten Mannes in Hasbergen (Landkreis Osnabrück) ist Haftbefehl gegen den Verdächtigen erlassen worden. Grund sei die Schwere der Tat, sagte ein Polizeisprecher. Wie genau der 32-jährige Verdächtige den Tod des Mannes herbeigeführt haben könnte, sei nun Gegenstand der Ermittlungen. Die Leiche des Opfers sollte am Freitag obduziert werden.

Zeugin fand Toten im Treppenhaus

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft erklärten, gab es am Donnerstagmorgen Streit in einem Mehrfamilienhaus. Eine Zeugin fand anschließend den leblosen Mann im Treppenhaus und rief die Polizei. Die Beamten nahmen kurze Zeit später den Tatverdächtigen fest. Die Polizei Osnabrück richtete eine Mordkommission ein.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 14.11.2019 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Abgeordnete sitzen hinter gläsernem Hygieneschutz im Plenarsaal des niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-Politik: Niedersachsens Landtag fordert mehr Einfluss

Ziel ist es, die Akzeptanz in der Bevölkerung für die Regeln zu stärken. Derzeit entscheidet die Landesregierung allein. mehr

Ein Koran auf Koranständer und einem Gebetsteppich in einer Moschee. © NDR Foto: Julius Matuschik

Islamkolleg will mit Imam-Ausbildung im April 2021 starten

Die Ausbildung steht Männern und Frauen offen. Der erste Jahrgang soll mit 30 Teilnehmenden beginnen. mehr

Bildmontage: Adventsgesteck vor Kirchenfenster © Fotolia.com Foto: corabelli, vansteenwinckel

Steigende Infektionszahlen: Kirchen sollen geöffnet bleiben

Weihnachts-Gottesdienste sollen teilweise unter freiem Himmel stattfinden. Das erklärten die niedersächsischen Bischöfe. mehr

Ein Barkeeper mit Mundschutz schaut in die leere Bar, im Vordergrund steht ein leeres Bierglas. © Imago Images Foto: Sabine Gudath

Gericht kippt Sperrstunde: Osnabrücker Gastronom darf öffnen

Der Beschluss des Verwaltungsgericht Osnabrück gilt nur für einen Wirt. Über das landesweite Recht entscheidet das OVG. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen