Stand: 12.05.2021 07:53 Uhr

Tödlicher Streit in Bramsche: Mutmaßlicher Täter in U-Haft

Hände in Handschellen gelegt © Fotolia.com Foto: Gina Sanders
Nach einem tödlich verlaufenen Streit in Bramsche sitzt ein 34 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. (Themenbild)

Nach einem tödlichen Streit im Landkreis Osnabrück sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft. In der Wohnung des 34-Jährigen in Bramsche war am Montag ein toter Mann gefunden worden. Laut Polizei handelt es sich um den 27 Jahre alten Partner des Verdächtigen. Demnach starb das Opfer durch "scharfe Gewalt". Das habe die Obduktion ergeben. Polizeitaucher suchten am Dienstag in Bramsche und Hesepe zwei Gewässer ab und bargen mehrere Gegenstände, die möglicherweise im Zusammenhang mit der Gewalttat stehen.

Weitere Informationen
Ein Notarztfahrzeug, ein Polizeiwagen
und zwei Personen von der Spurensicherung stehen vor einem Gebäude. © TV7NEWS

Tötungsdelikt in Bramsche? 34-Jähriger festgenommen

Der Mann hatte sich bei der Polizei gemeldet, nachdem es zu einem tödlichen Streit in seiner Wohnung gekommen war. (11.05.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 12.05.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Corona in Niedersachsen: Delta-Variante 65 Mal nachgewiesen

Das sind 30 mehr als noch vor einer Woche. Unter anderem im Landkreis Vechta und Hildesheim gibt es Fälle. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen