Stand: 21.06.2021 19:55 Uhr

Tiertransporter kippt auf A33 um - Fahrer schwer verletzt

Feuerwehrmänner stehen vor einem provisorischen Gatter für Schweine. © Nord-West-Media TV
Im Landkreis Osnabrück ist ein Tiertransporter verunglückt. (Screenshot)

Ein Viehtransporter ist am frühen Montagmorgen auf der Autobahn 33 verunglückt. Der 28-jährige Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Mehrere Dutzend der rund 140 Schweine verendeten bei dem Unfall oder mussten von Veterinären vor Ort getötet werden, wie die Polizei mitteilte. Der Lkw-Fahrer hatte zwischen den Anschlussstellen Harderberg und Borgloh im Landkreis Osnabrück aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Die Fahrbahn in Richtung Bielefeld war über mehrere Stunden gesperrt.

Weitere Informationen
Ein Stau auf der Autobahn.

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 21.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Menschen tanzen in einer Diskothek. © picture alliance/dpa Foto: Horst Ossinger

Corona: OVG kippt Schließung von Clubs bei Inzidenz über 10

Das gilt auch für Shisha-Bars. Aus Sicht des Gerichts handelt es sich um keine notwendige Schutzmaßnahme. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen