Schweine stehen in einem Stall in einem Mastbetrieb. © Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Tierschutz-Verstöße? Ermittlungen gegen Schweinemäster

Stand: 14.07.2021 10:32 Uhr

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Ermittlungen gegen den Betreiber einer Schweinemastanlage im Landkreis Grafschaft Bentheim aufgenommen. Grundlage sind demnach Videoaufnahmen von Tierschützern.

Die Aufnahmen waren laut Staatsanwaltschaft dem Berliner Verein "Deutsches Tierschutzbüro" im Oktober 2020 zugespielt worden. Der Verein ist mit den Aufnahmen am Mittwoch erstmals an die Öffentlichkeit gegangen. Die Bilder, die dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegen, sollen zeigen, dass die Ställe stark mit Urin und Kot verschmutzt sind. Auf den Bildern sind demnach Tiere zu sehen, die unter Abszessen leiden, blutig gebissene Ohren haben oder humpeln. Ein Tier mit großflächig entzündeter Haut lag offenbar im Sterben. Laut dem "Deutschen Tierschutzbüro" handelt es sich um den siebten Fall von Tierschutz-Verstößen in niedersächsischen Schweinehaltungsanlagen innerhalb von sechs Monaten, den der Verein aufgedeckt hat.

Videos
Totes Schwein in einem Schweinemast-Betrieb.
3 Min

Mangelnde Kontrollen bei der Schweinemast?

Zum wiederholten Mal haben Tierschützer schreckliche Zustände in einem Schweinemastbetrieb aufgedeckt. Sie fordern, die öffentlichen Kontrollen zu verstärken. (18.09.2020) 3 Min

Schweinehalter-Verband will sich nicht äußern

Zu den vom "Deutschen Tierschutzbüro" erhobenen Vorwürfen wollte sich die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands mit Sitz im niedersächsischen Damme auf Nachfrage nicht äußern. Vor Abschluss der Ermittlungen seien die Verstöße nicht zweifelsfrei erwiesen, sagte Sprecher Ulrich Pohlschneider. Die Landtagsabgeordnete Miriam Staudte (Grüne) erneuerte ihre Forderung nach einem Ausstieg der deutschen Schweinefleischwirtschaft aus dem internationalen Markt. "Ein Großteil des Schweinefleischs wird zu niedrigen Weltmarktpreisen exportiert. Daher sind die Landwirte einem extremen ökonomischen Druck ausgesetzt", sagte die Sprecherin für Landwirtschaft und Tierschutz der Grünen-Fraktion im Niedersächsischen Landtag dem epd.

Weitere Informationen
Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Energieversorger EWE. © NDR

Tierschutz-Verstöße in Mastanlage? Ermittlungen laufen

Videoaufnahmen aus dem Stall im Landkreis Osnabrück zeigen schwere Verstöße - die bei einer Kontrolle bestätigt wurden. (27.05.2021) mehr

Schweine stehen in einem Stall. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Grafschaft Bentheim: Video zeigt Quälerei von Schweinen

Eine Tierschutzorganisation hat heimliche Aufnahmen in einem Stall gemacht. Es ist der dritte Fall in der Region. (21.12.2020) mehr

Schweine stehen dicht gedrängt im Stall eines Mastbetriebes. © dpa - Report Foto: Patrick Pleul

Schweinemast in Lathen: Verstöße gegen Tierschutz?

Videoaufnahmen von Tierschützern sollen Verstöße gegen den Tierschutz in einem Schweinemastbetrieb in Lathen (Landkreis Emsland) belegen. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet. (17.09.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 14.07.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt eine Party in einer Disco. © picture-alliance Foto: Felix Kästle

Corona-Infizierter in Osnabrücker Disco mit 1.370 Gästen

Wer in Quarantäne muss, hängt vom Virus-Typ ab. Nach bisherigen Labor-Ergebnissen haben Genesene und Geimpfte Glück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen