Stand: 26.11.2021 09:00 Uhr

Streit um Hotel: OVG gibt Stadt Osnabrück recht

Im Streit um ein nicht fertiggestelltes Hotel in einem Osnabrücker Naherholungsgebiet hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg der Stadt rechtgegeben. Der Hotelrohbau am Rubbenbruchsee müsse abgerissen werden, hieß es in dem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss. Die Stadt hatte den Abriss vor fünf Jahren verfügt und im Frühjahr ein Zwangsgeld angedroht, falls das Gebäude nicht im Sommer abgerissen werde. In einem ersten Verfahren gegen den Abriss hatte der Kläger 2019 seine Klage zurückgenommen und danach der Stadt das Gebäude für einen Bagatellbetrag angeboten.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 26.11.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild mit einer Aufschrift zur "2G-Regelung" hängt in einer Fußgängerzone. © dpa bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Gipfel: 2G im Einzelhandel wohl ab nächster Woche

Der Beschluss vom Bund-Länder-Gipfel muss in die niedersächsische Verordnung. Weil ist zufrieden mit schärferen Regeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen