Stand: 29.02.2020 12:43 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Schüttorf: Gebäude brennt nach Automatensprengung

In Schüttorf (Grafschaft Bentheim) haben unbekannte Täter einen Geldautomaten gesprengt und dadurch einen Großbrand ausgelöst. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, entstand durch die Explosion ein Feuer in dem Wohn- und Geschäftshaus, in dessen Erdgeschoss sich der Geldautomat befand. Einsatzkräfte konnten insgesamt fünf Bewohner aus dem Obergeschoss und einem Nachbargebäude unverletzt retten. Darunter befand sich auch eine Familie mit einem siebenjährigen Kind. Der Schaden liegt nach einer ersten Schätzung im siebenstelligen Bereich.

Täter aus den Niederlanden?

Die Täter flüchteten nach Angaben von Zeugen mit einem VW Golf neueren Baujahrs. Ob sie Geld erbeuten konnten, sei noch unklar, sagte der Polizeisprecher. Die Beamten vermuten einen Zusammenhang mit ähnlichen Taten im Dreiländereck Niederlande, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Es sei möglich, dass es sich um eine Tätergruppe handelt, die aus den Niederlanden agiert, hieß es. Erst kürzlich waren zwei mutmaßliche Automatensprenger nach einer Tat in Emmerich (Nordrhein-Westfalen) auf der Flucht in den Niederlanden tödlich verunglückt. Hinweise zum Fall in Schüttorf nimmt die Polizei in Osnabrück unter der Telefonnummer (0541) 327 62 99 entgegen.

Weitere Informationen

Neue Ermittlergruppe für Geldautomaten-Sprengungen

Um die vielen Geldautomaten-Sprengungen aufzuklären, ist in der Polizeidirektion Osnabrück eine zentrale Ermittlungsgruppe gestartet. Sie will Kontakte in die Nachbarländer nutzen. mehr

Aschendorf: Unbekannte sprengen Geldautomaten

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch einen Geldautomaten in Aschendorf gesprengt und einen Schaden von 150.000 Euro angerichtet. Bargeld erbeuteten sie nicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 29.02.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:16
Hallo Niedersachsen
01:46
Hallo Niedersachsen

Corona Kompakt

Hallo Niedersachsen
04:30
Hallo Niedersachsen