Stand: 21.05.2019 17:55 Uhr

Schau zeigt Leben der "Tänzerin von Auschwitz"

In der Katharinenkirche in Osnabrück ist bundesweit erstmals eine Ausstellung über das Leben der niederländischen Auschwitz-Überlebenden Roosje Glaser (1914-2000) zu sehen. Die Schau wird am Donnerstag eröffnet und ist bis zum 25. August zu sehen. Die Wanderausstellung solle danach durch Deutschland touren, sagten Pastor Otto Weymann und der Kurator der Schau, Paul Glaser, am Dienstag. Grundlage für die Schau ist Glasers Buch "Die Tänzerin von Auschwitz - Die Geschichte einer unbeugsamen Frau". Glaser ist der Neffe von Roosje. Die Jüdin Roosje Glaser führte bis zu ihrer Deportation in Hertogenbosch eine berühmte Tanzschule. Auch in Auschwitz tanzte sie und legte damit den Grundstein für ihr Überleben, so die Ausstellungsmacher.

Mehrere Bilder auf dem Monitorbilschirm eines Bildmischers. Die Bilder zeigen das Niedersachsenpfer, das Logo von NDR1 / Hallo Niedersachsen und einen Senioren. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Donnerstag, 27. Juni 2019.

3,17 bei 639 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 22.05.2019 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:28
Hallo Niedersachsen
03:01
Hallo Niedersachsen
03:34
Hallo Niedersachsen