Stand: 17.05.2019 09:11 Uhr

Rhede: Zoll stellt in Grenzregion Drogen sicher

Erfolg im Kampf gegen den Drogenschmuggel an der deutsch-niederländischen Grenze: Zollbeamte haben in den vergangenen Tagen bei Kontrollen im emsländischen Rhede mehr als 1,7 Kilogramm Marihuana und 30 Gramm Kokain entdeckt. Bei einem 38-Jährigen fanden die Zöllner im Kofferraum einen Müllsack mit 985 Gramm Marihuana. Zudem entdeckten sie beim Abtasten des Mannes in der Unterhose Kokain. Wie das Hauptzollamt Oldenburg weiter mitteilte, hatte ein anderer 24 Jahre alter Fahrer in einem Sportbeutel mehr als 530 Gramm Marihuana versteckt. In einem dritten Fall lagen 270 Gramm Marihuana im Fußraum auf der Beifahrerseite. In allen drei Fällen leiteten die Beamten Strafverfahren ein. Der Gesamtwert des sichergestellten Rauschgifts wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Ein Unfallbild auf einem kleinen Bildschirm zeigt Feuerwehrmänner an einer Unfallstelle. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Donnerstag, den 20. Juni 2019.

3,12 bei 613 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Bauarbeiter wohnen auf Baustelle - Zoll ermittelt

In Osnabrück haben Bauarbeiter aus Osteuropa auf einer Baustelle gelebt - offenbar unter unwürdigen Bedingungen. Gegen den 40-jährigen Bauunternehmer wird jetzt ermittelt. (17.04.2019) mehr

Spürhund findet Drogen im Wert von 130.000 Euro

6.000 Gramm Marihuana und fast 1.000 Gramm Kokain: Ein Drogenspürhand hatte bei einem kontrollierten Auto auf der A30 bei Bad Bentheim den richtigen Riecher. (17.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 17.05.2019 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:50
Hallo Niedersachsen