Stand: 11.05.2021 14:42 Uhr

Rehe in Bramsche: Sind zu viele Menschen im Wald?

Rehe stehen in einem Garten. © Reinhold Rethschulte Foto: Reinhold Rethschulte
In der Region Osnabrück wagen sich neuerdings immer wieder Rehe in die Städte.

Ein Reh in einem Bramscher Getränkemarkt - das hat vor einigen Wochen für Schlagzeilen gesorgt. Denn eigentlich sind Rehe eher scheue Tiere, trauen sich meist nur bei Dämmerung aus dem sicheren Wald heraus. Doch in diesem Frühjahr scheint das anders zu sein: Immer häufiger werden Jungtiere auch in der Stadt gesichtet - inzwischen fast täglich. Das bestätigt der Osnabrücker Jagdaufseher Reinhold Rethschulte. Er vermutet, dass es einen Zusammenhang gibt - zwischen den Rehen in der Innenstadt und der neu entdeckten Leidenschaft der Menschen für den Wald in Corona-Zeiten. Rethschulte appelliert deshalb an Spaziergänger und Jogger, besser aufzupassen.

VIDEO: Rehe in der Stadt: Zu viele Menschen im Wald? (3 Min)

Weitere Informationen
Die Aufzeichnung einer Überwachungskamera zeigt ein Reh zwischen Supermarktregalen. © NDR

Reh schaut sich in Bramscher Getränkemarkt um

Das Tier lief an den verdutzten Mitarbeitern vorbei und besuchte anschließend noch einen Garten. (26.04.2021) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 11.05.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Starker Rauch kommt aus einer Halle. © Stadt Papenburg - Feuerwehr

Großfeuer in Papenburg: 250 Feuerwehrleute löschen Brand

Am Mittwoch war die Feuerwehr auf dem Gelände eines Recyclingbetriebs im Großeinsatz. Personen wurden nicht verletzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen